Sturmtief „Cornelius": Baum fiel nahe Ulfen direkt auf die Motorhaube eines Autos

Die Feuerwehr Ulfen musste den Baum zersägen, um die Fahrbahn wieder frei zu machen. Der Fahrer des Pkw, auf den der Baum gefallen war, blieb unverletzt.

Sontra. Um 17.30 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Nesse-Apfelstädt die B 400 von Thüringen kommend in Richtung Sontra. Im Streckenabschnitt "Unhäuser Höhe" fiel ein Baum durch den Sturm auf die Bundesstraße und direkt auf die Motorhaube des Pkws, wodurch ein Sachschaden von ca. 10.000 EUR entstand. Der Fahrer blieb unverletzt. Durch die Feuerwehr Ulfen wurde der Baum zersägt, die Fahrbahn gereinigt, so dass es nur zu kurzfristigen Behinderungen kam.

Ansonsten kam es im gesamten Kreisgebiet zur Einsätzen wegen umgestürzter Bäume, herfallenden Ziegeln, die teilweisen Autos beschädigten oder umherfliegenden Beschilderungen, so auch im Baustellenbereich der BAB 44 entlang der B 7/ B 27 oder an der Baustelle Landratsamt, wo die Baustellenbegrenzung auf die Fahrbahn geweht wurde.

Einige Kreis- und Landesstraßen mussten zumindest kurzfristig gesperrt werden, so auch die L 3239 zwischen Bad Sooden-Allendorf und Kammerbach bis zum Abzweig nach Orferode.

Aus der Mauerstraße in Eschwege wurde gemeldet, dass die Straßenbeleuchtung herunter gerissen wurde. Diesbezüglich wurden die Stadtwerke alarmiert.

Die Beeinträchtigungen dauern teilweise auch am heutigen Tag noch an. "Aktuell ist die K 63 zwischen Wendershausen und Rückerode wegen Windbruch auf unbestimmte Zeit voll gesperrt", teilt Jörg Künstler von der Polizeidirektion Eschwege mit.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Meine Stadt - mein Engagement": Sontraer Schüler nahmen am Projekttag teil

Die vielseitigen Möglichkeiten des Engagements in der eigenen Stadt kennnenlernen, das war das Ziel des Projekttages „Meine Stadt - Mein Engagement” am Mittwoch in …
„Meine Stadt - mein Engagement": Sontraer Schüler nahmen am Projekttag teil

Sontras Feuerwehr zeigte ihr Können bei der 130. Pfingstübung

20 Feuerwehrleute probten auf dem Marktplatz den Ernstfall bei der 130. Pfingstübung in Sontra.
Sontras Feuerwehr zeigte ihr Können bei der 130. Pfingstübung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.