Sontra: Fahrer flüchtet nach Unfall

Ein Fahrer geriet in den Gegenverkehr, zwei andere mussten dadurch auf einen Acker ausweichen. Der Verursacher ist geflohen

Sontra. Die Polizei in Sontra sucht den Fahrer eines Pkws, der am gestrigen Nachmittag, um 15:40 Uhr, die B 7 von Netra kommend in Richtung Röhrda befuhr. In einer Kurve kam das Fahrzeug derart weit über die Fahrbahnmitte hinaus, dass durch die entgegenkommenden Fahrzeuge ein Frontalzusammenstoß nur dadurch verhindert werden konnte, dass man nach rechts auf einen angrenzenden Acker auswich.

Dabei überfuhr ein 29-jähriger aus der Gemeinde Wehretal eine Kurvenleittafel und beschädigte sein Fahrzeug dadurch stark. Sachschaden: ca. 5500 Euro. Auch der nachfolgende 32-jährige Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Ringgau musste auf den Acker ausweichen, sein Fahrzeug blieb nach erster Begutachtung aber unbeschädigt.

Bei dem verursachenden Fahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen Ford C-Max mit "ESW-Kennzeichen" handeln. Hinweise nimmt die Polizei in Sontra unter 05651/9250 entgegen.

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein gelbes Blütenmeer: Die Frühlingsboten in Ulfen

Die Temperaturen in diesem Winter waren so mild, dass die ersten Frühlingsblumen bereits seit einigen Wochen beginnen zu blühen. So grüßen Winterlinge und Narzissen in …
Ein gelbes Blütenmeer: Die Frühlingsboten in Ulfen

Sattelzug rutschte auf der B 400 nahe Wommen in den Graben

Der Fahrer eines Sattelzuges gab an, von einem entgegenkommenden Fahrzeug stark geblendet worden zu sein. Daher kam er nach rechts von der Fahrbahn ab.
Sattelzug rutschte auf der B 400 nahe Wommen in den Graben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.