Versuchter Tötungsdelikt in Sontra: Motiv scheint familiären Hintergrund zu haben

Familiäre Streitigkeiten sollen wohl der Auslöser des versuchten Tötungsdeliktes in Sontra sein. Am Sonntag hatte ein 44-Jähriger auf einen 24-Jährigen geschossen. Dessen Zustand ist nach wie vor kritisch.

Sontra - Am gestrigen Sonntag ist es gegen 17.30h in der Schlossstraße in Sontra zu einem Streit zwischen einem 24-jährigen Mann aus Sontra und einem 44-jährigen Mann aus Göttingen gekommen. Im Verlauf dieser Streitigkeiten zog der 44-jährige plötzlich eine Schusswaffe und gab mehrere Schüsse auf sein Gegenüber ab. Dieser wurde dadurch schwer verletzt und musste im Krankenhaus in Eschwege operiert werden. Sein Zustand ist nach wie vor kritisch. Der Tatverdächtige entfernte sich mit einem Pkw zunächst unerkannt vom Tatort. Im Rahmen überregionaler Fahndungsmaßnahmen konnte er heute gegen 02.20h in Nordrhein-Westfalen in Bergneustadt nach einem Verkehrsunfall festgenommen werden. Den ersten Ermittlungen zufolge dürfte die Motivlage in familiären Streitigkeiten zu suchen sein. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © denisismagilov - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nesselröden: 56-Jähriger stürzt mit Gapelstabler eine Böschung hinab und verletzt sich schwer

Der 56-Jährige hatte den Gabelstabler gerade von einem Sattelzug entkoppelt, als dieser sich in Bewegung setzte und eine Böschung hinabrollte. Bei dem Versuch, das …
Nesselröden: 56-Jähriger stürzt mit Gapelstabler eine Böschung hinab und verletzt sich schwer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.