Wandern zur Blasmusik: Ulfener Jungs geben Konzert für Gäste und Wanderer des P20

+
Norbert Michael (1. Vorsitzender Ulfener Jungs) und Ortsvorsteher Michael Stein (rechts) freuen sich auf das Musikerlebnis im Eistal. Im Hintergrund zu sehen ist die „Echowand“.

Am Sonntag kommen alle Gäste und Wanderer des Premiumwanderweges 20 bei Ulfen in den Genuss eines Konzertes der Ulfener Jungs.

Ulfen - „Spielt man hier Musik, hallt das Echo nach etwa eineinhalb Sekunden wieder“, sagt Ulfens Ortsvorsteher Michael Stein. Gemeint ist die sogenannte Johann-Georg-Pforr-Klippe im Eistal, auf dem Premiumwanderweg 20 gelegen, unweit der Vogelherdhöhle. Festgestellt hatte der Ortsvorsteher das bei einer geführten Wanderung auf dem Weg, bei der auch ein Musiker der Ulfener Jungs teilnahm. Während einer Wanderpause spielte er auf seiner mitgebrachten Trompete einige Stücke. „Da kam mir die Idee, hier oben etwas Musikalisches stattfinden zu lassen“, so Stein, der bei den Ulfener Jungs anfragte.

Auch hier hatten sich schon einige Musiker ein Freiluftkonzert gewünscht. „Daher stieß das bei uns auf große Zustimmung. Ein Konzert in dieser Art hatten wir noch nicht“, sagt 1. Vorsitzender Norbert Michael. Schnell war man sich mit dem Ortsvorsteher einig, das Konzert im Eistal vor der Klippe stattfinden zu lassen. Gemeinsam mit anderen Ulfener Vereinen wird nun am Sonntag, 11. August, zum „Wandern zur Blasmusik“ eingeladen. Los geht es mit der Bewirtung der Wanderer und Gäste um 11 Uhr. Die Ulfener Jungs spielen dann mit Unterstützung des Jugendblasorchesters ab 13 Uhr auf.

Angedacht ist, dass die Gäste den P20 bewandern und zwischendurch bei einem herzhaften Imbiss, kühlen Getränken und Musik einige Zeit verweilen können. Die Bewirtung übernimmt der Förderverein des Kindergartens und der Grundschule sowie der Heimatverein. „Das ist eine willkommene Gelegenheit, den Premiumwanderweg weiter zu bewerben und Wanderer zu motivieren, nach Ulfen zu kommen“, sagt Stein.

Die Strecke vom Wanderparkplatz am Dreschschuppen in Ulfen beträgt etwa zwei Kilometer. Gäste, die nicht wandern können oder möchten, wird die Möglichkeit geboten, mit einem Shuttle per Traktor mit Anhänger zum Veranstaltungsort gefahren zu werden. Ab 12 Uhr fährt der Shuttle hin und auch wieder zurück. Wer selbst mit dem Fahrzeug anreisen möchte, kann dieses auf einer ausgewiesenen Fläche abstellen. Von dort sind es noch etwa 500 Meter Fußweg. Die Parkmöglichkeiten sind jedoch eingeschränkt. Bis zum Veranstaltungsort selbst ist keine Zufahrt mit eigenem Fahrzeug möglich. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Wenn die Fördermittel genehmigt werden und damit das Geld für die Umsetzung zusammen ist, könnte der WERRAGrenzPark in Herleshausen im Mai 2021 eröffnen.
Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Der Fahrer eines PKW übersah von Hornel kommend auf der B27 einen vorfahrtberechtigten PKW und stieß mit diesem zusammen.
18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Medibus: Bürgermeister fordern Verlängerung des Projektes

Das Projekt der fahrenden Arztpraxis würde im Sommer auslaufen. Bis eine andere flächendeckende Versorgung gewährleistet ist, wollen die Bürgermeister die Verlängerung …
Medibus: Bürgermeister fordern Verlängerung des Projektes

Ulfener Jungs: Vorverkauf der Neujahrskonzerte startet bald

Karten für die Neujahrskonzerte der Ulfener Jungs im Januar 2020 sind ab dem 16. November erhältlich.
Ulfener Jungs: Vorverkauf der Neujahrskonzerte startet bald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.