Wettpaten verlieren die Wette 2.0 auf dem Adventsmarkt in Sontra

+

Sie hatten gewettet, dass es Sontra nicht schafft, 25 Engel und 25 Rentiere zu versammeln. Da Bürgermeister, Hänselmeister und ASH verloren haben, können sich die Kindergärten nun über Geld freuen.

Sontra - Auch wenn es deutlich knapp war, verloren ist verloren. So erging es heute Abend dem Bürgermeister, Hänselmeister und Vorsitzenden der Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels e.V. auf dem Kupferstädter Adventsmarkt auf dem Marktplatz in Sontra.

Die Wettpaten, Bürgermeister, Hänselmeister und Vertreter der ASH gingen mit gutem Beispiel voran.

Sie hatten gewettet, dass Sontra es nicht schaffen würde, 25 Rentiere und 25 Weihnachtsengel vor der Bühne zu versammeln und gemeinsam ein Weihnachtslied zu singen. Beides haben sie verloren, denn sowohl die verkleideten Personen waren da, als auch die kräftigen Stimmen für das Steigerlied und "O Tannenbaum". Somit können sich, genau wie im letzten Jahr, die sechs Kindergärten über jeweils 100 Euro freuen.

Auch morgen gibt es auf dem Adventsmarkt wieder ein abwechslungsreiches Programm, von Musik bis Puppentheater und Nikolaus. Bei Glühwein und Punsch können sich die Besucher auf dem festlich dekorierten Platz wieder in Weihnachtsstimmung bringen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.