In Wichmannshausen wurde eine Katze mit einem Luftgewehr angeschossen

Festgestellt wurde die Tat, nachdem die Katze durch eine Erkrankung tierärztlich untersucht wurde. Dabei wurde das Projektil in der Nähe des Herzens entdeckt.

Wichmannshausen - Laut Polizeibericht ist in der Zeit vom 1. bis zum 17. April eine Kurzhaarkatze in Sontra-Wichmannshausen, Bereich Höhenweg, mit einem Luftgewehr angeschossen worden.

Nach Angaben der 22-jährigen Geschädigten befindet sich die Katze grundsätzlich den ganzen Tag draußen. Nachdem das Tier am 17. April erkrankte, wurde bei einer tierärztlichen Röntgenuntersuchung festgestellt, dass die Katze mit einem Luftgewehr angeschossen wurde. Das Diabolo konnte in der Nähe des Herzens festgestellt werden. Hinweise an die Polizei Sontra unter Tel. 05653/9766-0.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Willershausen: 410 Liter Dieselkraftstoff abgezapft, Krauthausen: Geringer Sachschaden bei Verkehrsunfall, Sontra: Fahren bei Trunkenheit

Unbekannte Täter zapften in Willershausen Diesel von landwirtschaftlichen Maschinen ab. In Krauthausen kam es zu einem Begegnungsunfall und in Sontra war ein Fahrer …
Willershausen: 410 Liter Dieselkraftstoff abgezapft, Krauthausen: Geringer Sachschaden bei Verkehrsunfall, Sontra: Fahren bei Trunkenheit

13 Mannschaften nahmen an den Kreisjugendspielen der Feuerwehr in Ulfen teil

Den ersten Platz bei den Kreisjugendspielen der Feuerwehren in Ulfen belegte die Mannschaft aus Kammerbach. Insgesamt nahmen 13 Mannschaften an den Spielen teil.
13 Mannschaften nahmen an den Kreisjugendspielen der Feuerwehr in Ulfen teil

Herleshausen: Zwei Kandidaten stellen sich am Sonntag zur Bürgermeisterwahl

Am Sonntag wird in Herleshausen der Bürgermeister gewählt. Zur Wahl stehen der Amtsinhaber Burkhard Scheld und Herausforderer Lars Böckmann.
Herleshausen: Zwei Kandidaten stellen sich am Sonntag zur Bürgermeisterwahl

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.