Am Wochenende findet in Breitau die Kirmes statt

+
Das Kirmesteam Breitau freut sich auf viele Gäste.

Heimatabend, Ballermann Party oder Festumzug: Das Kirmesteam in Breitau hat wieder Einiges geplant.

Breitau - In diesem Jahr haben sich in Breitau wieder 16 Jugendliche zusammen gefunden, um die Tradition der Kirmes fortzusetzen. Die Kirmes findet vom 13. bis 16. Juli statt.

Heimatabend am Freitag

Letztes Jahr fand am Freitagabend erstmalig ein Heimatabend statt. Dieser war ein voller Erfolg und brachte dem Kirmesteam Breitau viele positive Rückmeldungen.

Außerdem wurde dadurch die Gemeinschaft im Dorf noch mehr gestärkt und Jung und Alt bereiteten gemeinsam unterhaltsame Auftritte vor. Aus diesem Grund haben Sie sich dazu entschieden, dieses Jahr wieder einen Heimatabend zu organisieren. Der Heimatabend beginnt um 19 Uhr, wobei sich zahlreiche Gruppen dazu bereit erklärt haben etwas aufzuführen. Anschließend startet eine offizielle Ballermann Party mit dem Discoteam Bo-Music.

Umspielen am Samstag

Wie gewohnt findet am Samstag das traditionelle Umspielen statt, wobei das Kirmesteam gemeinsam mit den Musikern von Haus zu Haus geht, um dort Musikwünsche entgegen zu nehmen. Anschließend findet ab 21 Uhr ein Tanzabend mit der Volks-Rock’nRoll-Band Watzmann im Festzelt statt, der Abend beginnt mit einem Eröffnungstanz des Kirmesteams. Sie sind sehr erfreut, die Band Watzmann in diesem Jahr wieder bei sich begrüßen zu dürfen, da sie 2016 noch der Retter in der Not waren und für eine sehr gute Stimmung im Zelt gesorgt hatten. Weiter geht es am Sonntag um 14 Uhr mit einem bunten Festumzug, wie immer sind der Kreativität hierbei keine Grenzen gesetzt. Anschließend sind alle Teilnehmer und Zuschauer in das Festzelt zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Montagvormittag lädt das Kirmesteam ab 11 Uhr zum Frühschoppen ein, auch in diesem Jahr werden wieder 100l Freibier gespendet. Auch für den Hunger ist gesorgt, denn wie gewohnt gibt es Schnitzel mit verschiedenen Soßen. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Kapelle Steiger-Alm-Buam.

Tombola

Gegen Abend findet ein weiterer Höhepunkt statt. Wiedermal hat das Kirmesteam Breitau eine große Tombola mit vielen verschiedenen Preisen organisiert. Zum Abschluss des Abends wird die Breitauer Kirmes eingefroren. Als Fazit der Kirmes wird immer wieder festgestellt, dass der Zusammenhalt des Dorfes an oberster Stelle steht und durch die Kirmes enorm gestärkt wird. Jeder ist bedingungslos dazu bereit einen Beitrag zu der Kirmes zu leisten. Dem Kirmesteam sind das Miteinander und der Zusammenhalt der verschiedenen Altersgruppen am Wichtigsten. Denn das ist es, was die Breitauer und das lange Bestehen der Kirmes ausmacht und ermöglicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nesselröden: 56-Jähriger stürzt mit Gapelstabler eine Böschung hinab und verletzt sich schwer

Der 56-Jährige hatte den Gabelstabler gerade von einem Sattelzug entkoppelt, als dieser sich in Bewegung setzte und eine Böschung hinabrollte. Bei dem Versuch, das …
Nesselröden: 56-Jähriger stürzt mit Gapelstabler eine Böschung hinab und verletzt sich schwer

Bildergalerie: Festumzug der Kirmes in Breitau

Viel zu sehen beim Festumzug der Kirmes in Breitau: Bunt und fröhlich zogen die Gruppen durch das Dorf.
Bildergalerie: Festumzug der Kirmes in Breitau

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.