Zweite Schulkindbetreuungsgruppe in Herleshausen

+

Zweite Betreuungsgruppe an der Südringgauschule.

Herleshausen. An der Südringgauschule in Herleshausen wurde jetzt eine zweite Schulkindbetreuungsgruppe eingeweiht. "Wir haben in den Sommerferien größtenteils durch Eigenleistung die notwendigen Räumlichkeiten eingerichtet”, betont Schulleiterin Ursula Rauschenberg bei der Vorstellung der neuen Einrichtung im Beisein von Landrat Stefan Reuß und Bürgermeister Burkhard Scheld.

Betreuungsangebot ab 7 Uhr morgens

Die Betreuung findet von montags bis freitags ab 12.30 Uhr statt. "Um 13.15 Uhr gibt es ein Mittagessen für die Schüler, danach findet bis 15 Uhr eine Hausaufgabenbetreuung statt", berichten Konrektorin Birgit Gelbke und die Kita-Leiterin Renate Materne. Die Betreuungszeit endet um 16 Uhr. "Auch die Frühbetreuung zwischen 7 und 8.30 Uhr wird sehr gut angenommen”, freut sich Marlies Nölker, die diese Gruppe betreut.

Reaktion auf fehlende Landesmittel

"Der Werra-Meißner-Kreis bezuschusst dieses Programm mit 20.000 Euro”, erläutert Stefan Reuß. Nocheinmal die gleiche Summe bringt die Gemeinde Herleshausen auf, die sich mit dem Kreis die kosten teilt. "Auch wenn wir als Kommune unter dem Schutzschirm stehen, ist uns diese Investition in die Zukunft und Bildung unserer Kinder wert”, betont Burkhard Scheld.Der Landrat kritisierte vor allem, dass die vom Land 2008 initiierte Ganztagsbetreuung seitens der Hessischen Landesregierung nur sehr schleppend vorangetrieben wird. Der Werra-Meißner-Kreis hat für alle seine Schulen insgesamt 250.000 Euro im Haushalt für die Ganztagsbetreuung eingeplant.

Steigendes Interesse an mögliche Ferienprogrammen

Für die Gemeinde tritt die evangelische Kirchengemeinde über ihre Kita als Träger ein. "Wir ermöglichen so allen Kindern berufstätiger Eltern eine qualitativ gutes Betreuungsangebot”, so Pfarrer Martin Vogel von Frommannshausen."Bei uns sind bereits Anfragen zwecks einer Kinderbetreuung während der Sommerferien eingegangen”, ergänzt Schulleiterin Rauschenberg. Ein entsprechendes Konzept werde gerade überlegt.Besonders gespannt auf den Besuch von Landrat und Bürgermeister waren die Kinder. Sie hatten extra ein Lied komponiert, dass sie den Ehrengästen vorsangen. Und natürlich hatten die Kids viele Fragen an Stefan Reuß und Burkhard Scheld.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neues touristisches Highlight für Sontra: Skywalk am Holstein?

Geht es nach den Plänen der Stadt Sontra, soll auf dem Holstein eine neue Aussichtsplattform entstehen, ein Skywalk. Das Geld dazu wurde im Haushaltsentwurf gestern …
Neues touristisches Highlight für Sontra: Skywalk am Holstein?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.