Bad Sooden-Allendorf: Schlägerei in Shisha Bar

In der vergangenen Nacht wurde der Polizei eine größere Schlägerei aus der Shisha-Bar in Bad Sooden-Allendorf, Auf dem Herrengraben, gemeldet.

Eschwege. Soweit jetzt bekannt, kam es durch zwei 23-jährige aus Bad Sooden-Allendorf nach vorausgegangenem Alkoholkonsum zu "Stänkereien" gegenüber anderen Gästen. Dabei kam es in der Folge zu einer körperlichen Auseinandersetzung, wobei ein 21-jähriger aus Bad Sooden-Allendorf  mit einem Barhocker gegen den Kopf geschlagen und am Boden liegend noch getreten wurde.

Weiterhin soll einer der Tatverdächtigen einer 23-jährigen aus der Kurstadt  ein IPhone 7 entwendet haben. Eine 20-jährige und ein 21-jähriger aus Bad Sooden-Allendorf wurden durch Schläge am Kopf leicht verletzt. Dem Inhaber der Shisha-Bar entstand Sachschaden am Inventar. Die beiden Beschuldigten waren nicht unerheblich alkoholisiert. Während der eine ca. 2,3 Promille (Testergebnis) aufwies, konnte der andere das Testgerät nicht bedienen. Beide verbrachten die Nacht im polizeilichen Gewahrsam.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in der AWO-Altenpflegeschule in Eschwege

Die Täter hebelten die Tür auf und durchsuchten die Räume der AWO-Altenpflegeschule. Neben Bargeld wurde auch ein Notebook entwendet.
Einbruch in der AWO-Altenpflegeschule in Eschwege

Wanfried: Hauswand wurde mit Farbe beschmiert

In Wanfried wird eine Sachbeschädigung angezeigt, eine Hauswand wurde mit violetter Farbe beschmiert. Einen ähnlichen Vorfall gab es bereits an der Sporthalle.
Wanfried: Hauswand wurde mit Farbe beschmiert

Kreisjugendfeuerwehr wählte neuen Vorstand

Neuer Kreisjugendfeuerwehrwart ist Christian Polster.
Kreisjugendfeuerwehr wählte neuen Vorstand

Auffahrunfall am Kreisel in Wichmannshausen: Beteiligte bleiben unverletzt

Ein PKW-Fahrer aus Sontra bemerkte den Rückstau am Kreisel zu spät und fuhr auf das Fahrzeug vor ihm auf, welches dadurch auf das Fahrzeug davor geschoben wurde. Die …
Auffahrunfall am Kreisel in Wichmannshausen: Beteiligte bleiben unverletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.