Spielen mit den Kleinsten

Am Freitag startet Spielkreis in Sontra Anmeldung erbetenVon HELGA WERNHARDTSontra. Eltern und Kinder gemeinsam, so lassen

Am Freitag startet Spielkreis in Sontra Anmeldung erbeten

Von HELGA WERNHARDT

Sontra. Eltern und Kinder gemeinsam, so lassen sich die inhaltlichen Schwerpunkte und Ziele der Spielkreisarbeit in der Familienbildungssttte Mehrgenerationenhaus Eschwege zusammenfassen. Besonders beliebt sind die Spielkreise fr Kinder, an denen bereits Eineinhalbjhrige bis zum Kindergartenalter teilnehmen knnen. Ein solcher Spielkreis findet ab kommenden Freitag auch in Sontra, im Evangelischen Gemeindehaus, von 9.30-11 Uhr statt. Kursleiterin ist Bianka Lugauer.Durch gemeinsames Erleben wird die Mutter-Kind-Beziehung gestrkt, wei Birgit Elbracht vom Mehrgenerationenhaus Eschwege.Hier hat man Zeit freinander. In einer freundlichen Atmosphre wird ihr Kind bald ein Gefhl von Gruppenzugehrigkeit entwickeln und zunehmend an Sicherheit erfahren. Sie erhalten vielfltige Mglichkeiten des sozialen Lernens, erproben gemeinsames Spiel und erste Freundschaften entstehen. Auch der Umgang mit Grenzen und Schwierigkeiten wird erlebt und gebt. Bei all diesen Erfahrungen werden Ihre Kinder von der Spielkreisleiterin untersttzt. Erstrebenswert ist die kontinuierliche Begleitung durch die gleiche Spielkreisleiterin ber die nchsten 1,5 Jahre hinweg. Unsere Spielkreisleiterinnen sind in der Regel pdagogische Fachkrfte. In hausinternen und externen Fortbildungen stehen sie in kollegialem Austausch miteinander und qualifizieren sich fortlaufend zu verschiedensten Erziehungsfragen.Vor Beginn des Spielkreises haben die Eltern die Mglichkeit, die Spielkreisleiterin persnlich kennen zu lernen. Hier findet ein erster Austausch von Erwartungen beider Seiten statt, erste Regeln und Ablufe werden festgelegt. Das Spielkreiszimmer bietet verschiedene Mglichkeiten an. Zum Beispiel Rollenspiele zum Alltagsgeschehen. Es gibt Handpuppen, Konstruktions- und Lernspielzeug, Puzzles, Bilderbcher und vieles mehr. Leiterin und Begleitpersonen regen darber ein gemeinsames Spiel an. Auch Bewegungsangebote wie Rutsche, Matten zum Hpfen, Kriechtunnel, kleine Fahrzeuge und Hngematte werden in dieser Phase gern genutzt. Hier gibt es den Raum und die Zeit fr viel Eigeninitiative und kreative Auseinandersetzung. Manche Kinder bevorzugen die Kuschelecke. An das Ende dieser Phase schlieen sich in der Regel ein Begrungslied wie auch Finger- und Singspiele an. Im Laufe der Zeit baut sich langsam ein Repertoire auf. Auch ein kleines gemeinsames Frhstck oder das Kaffee- und Teetrinken der Erwachsenen, die Feiern zu verschiedenen Anlssen strken das Gruppengefhl. Das Herstellen einer gemeinsamen Mahlzeit wie Brtchen oder Pltzchen backen oder einen Obstsalat zubereiten ist dabei ein besonderes Ereignis. Zum Abschluss eines jeden Spielkreises wird noch einmal gemeinsam gesungen und sich verabschiedet.Um Anmeldung wird gebeten: Ev. Familienbildungssttte Mehrgenerationenhaus EschwegeTel.: 05651 - 5639Fax: 05651 - 5567E-Mail: birgit.elbracht@fbs-mgh-eschwege.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Bis Mai sollen fünf Straßen in Hessisch Lichtenau fertig erneuert sein

Rund 2,6 Mio Euro werden bis Mai in fünf Straßen von Hessisch Lichtenau investiert
Bis Mai sollen fünf Straßen in Hessisch Lichtenau fertig erneuert sein

Unterstützung vom Land: Schafe sind Taxis der Artenvielfalt

Für Schafe die umherziehen stellen der Bund und das Land Mittel bereit, da sie der Artenvielfalt dienen
Unterstützung vom Land: Schafe sind Taxis der Artenvielfalt

Der Eschweger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Der Budenzauber auf dem Marktplatz lockt mit allerlei Ständen und einem Bühnenprogramm.
Der Eschweger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.