Auf den Spuren von Otto Ehlers: HWGHV Heli 1894 auf dem "Liebesbankweg"

Goslar/Hessisch Lichtenau. Die diesjährige "Otto-Ehlers-Gedächniswanderung" des HWGHV Heli 1894 führte in den Oberharz, gerade einmal 12

Goslar/Hessisch Lichtenau. Die diesjährige "Otto-Ehlers-Gedächniswanderung" des HWGHV Heli 1894 führte in den Oberharz, gerade einmal 12 Kilometer Luftlinie vom Geburtsort des ehemaligen Wanderwartes Otto Ehlers entfernt. Dort liegt der beschauliche Goslarer Ortsteil Hahnenklee . Hier gibt es den ersten Premiumweg Niedersachsens, den "Liebesbankweg". Bänke stehen jeweils für einen Abschnitt eines gemeinsamen Lebensweges und laden zur Rast und Besinnung ein.

Der zweite Teil der Wanderung verlief auf der Trasse des Wasserwanderweges "Oberharzer Wasserregal", Zeugnis der vom Wasser abhängigen Geschichte des Bergbaus zwischen 1530 und 1870, bis sich Ende des 19. Jahrhunderts Dampfkraft und Elektrizität durchsetzten.

Ein letzter Höhepunkt wartete in Gestalt der "Gustav-Adolf-Stabkirche". Diese einzige nordische Stabkirche Deutschlands ist ganz aus Holz gebaut, fügt sich harmonisch in die Oberharzer Landschaft ein und trägt zugleich einen Akzent des Fremdartigen.

Am Ende der Tour richteten die Wanderer ihren Dank und Anerkennung an die Wanderführer Hans Müller und Horst Nölke für die gute Organisation und Ausführung der Wanderung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Der Fahrer eines PKW übersah von Hornel kommend auf der B27 einen vorfahrtberechtigten PKW und stieß mit diesem zusammen.
18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Am gestrigen Nachmittag, um 14.29 Uhr, betraten zwei Täter den Telekom-Laden in der Eschweger Innenstadt und entwendeten dort vier Apple-IPhones im Wert von ca. 4300 …
Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Medibus: Bürgermeister fordern Verlängerung des Projektes

Das Projekt der fahrenden Arztpraxis würde im Sommer auslaufen. Bis eine andere flächendeckende Versorgung gewährleistet ist, wollen die Bürgermeister die Verlängerung …
Medibus: Bürgermeister fordern Verlängerung des Projektes

Landschaftsarchitekt aus Berlin soll Marktplatz in Witzenhausen umgestalten

Die Entscheidung im Witzenhäuser Stadtparlament ist gefallen: Architekt Frank Reschke soll den Auftrag zur Umgestaltung des Marktplatzes erhalten.
Landschaftsarchitekt aus Berlin soll Marktplatz in Witzenhausen umgestalten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.