Stefan Reuß zum geschäftsführenden Präsidenten des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen gewählt 

Landrat Stefan Reuß im Büro
+
Stefan Reuß wurde vom Verbandsvorstand des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen zum neuen geschäftsführenden Präsidenten gewählt.

Einstimmig wurde Landrat Stefan Reuß vom Verbandsvorstand des Sparkassen-und Giroverbandes Hessen-Thüringen zum neuen geschäftsführenden Präsidenten und damit zum Nachfolger des langjährigen Präsidenten Gerhard Grandke gewählt. Er soll sein neues Amt am 1. Januar 2022 antreten.

Eschwege. Dem Verbandsvorstand des Sparkassen-und Giroverbandes Hessen-Thüringen gehören 28 Mitglieder an, je zur Hälfte Landräte und Oberbürgermeister aus Hessen und Thüringen und Vorstandsvorsitzende hessischer und thüringischer Sparkassen. Insgesamt repräsentiert der Verband als Regionalverband 49 Sparkassen in Hessen und Thüringen.

„Ich fühle mich geehrt und verpflichtet zugleich mit einer so breiten Mehrheit gewählt worden zu sein. Die nächsten 5 Jahre werden herausfordernd und spannend. Die Zeiten für unsere Sparkassen sind nicht leicht, das Niedrigzinsumfeld und die zahlreichen regulatorischen Themen fordern besonders. Hinzu kommen die vielen Fragen und Themenstellungen innerhalb der Sparkassenorganisation auf dem Weg zu einem Zentralinstitut“, so Stefan Reuß wörtlich.

Reuß bittet um Entlassung aus seinem Amt als Landrat

Die Amtszeit des geschäftsführenden Präsidenten beträgt 5 Jahre und ist hauptamtlich auszuüben. „Ich werde nach über 15 Jahren Tätigkeit als Landrat des Werra-Meißner-Kreises den Kreisausschuss um Entlassung aus dem Amt des Landrates zum Jahresende bitten. Die Entscheidung, als mir die Frage gestellt wurde, ob ich für dieses Amt kandidieren würde, ist mir nicht leicht gefallen, da ich mit Leib und Seele Landrat dieses Kreises bin und mit viel Motivation und Engagement dieses Amt ausübe. Dennoch stellt man sich nach einer so langen Zeit und zur Mitte der dritten Amtszeit die Frage, ob man im Alter von 50 Jahren noch einmal etwas Neues beginnen will. Dies ist nunmehr eine einmalige Chance, die sich mir bietet. Die vielen Jahre als Verwaltungsratsvorsitzender unserer heimischen Sparkasse Werra-Meißner und meine Tätigkeiten in den Gremien des Sparkassenverbandes und der Landesbank Hessen-Thüringen geben mir sicherlich auch eine ganze Menge Rüstzeug dafür mit“, so Stefan Reuß.

„Wer mich und insbesondere mein Verantwortungsbewusstsein kennt, weiß, dass ich selbstverständlich mein Amt als Landrat bis zum Ausscheiden mit der gleichen Intensität, Leidenschaft und Motivation ausüben werde, wie es die Bürgerinnen und Bürger von mir gewohnt sind“, so Reuß abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

,Ich geb euren Kindern gute Noten’

Open Flair-Verlosung sprengt alle DimensionenVon LARS WINTEREschwege. Liebe Leserinnen und Leser, liebe Open Flair-Fans,es ist einfach der Wahnsinn, w
,Ich geb euren Kindern gute Noten’

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.