Stilles Entsetzen

Jugendarbeit besuchte eine Ausstellung zum Thema NS-Euthanasie Helsa/Waldeck Frankenberg. Die Ausstellung Euthanasie, die

Jugendarbeit besuchte eine Ausstellung zum Thema NS-Euthanasie

Helsa/Waldeck Frankenberg. Die Ausstellung Euthanasie, die eine kleine Jugendgruppe der Gemeinde Helsa, mit dem Jugendarbeiter Markus Ludwig Mitte April besuchte, gibt den zahlreichen Opfern der damaligen Zeit ein Gesicht, wie es in der pressemitteilung heit. Eine spannende und ausfhrlich Fhrung sowie eine Gruppenarbeit veranschaulichten der Gruppen und vorallem den Jugendlichen, wie die Menschen damals sterben mussten. Die Fakten darber, wie sie vor dieser Zeit lebten und wie die zwangssterilisierten Menschen unter den Folgen litten lieen die Gruppe erschaudern.

Erschrocken standen die Jugendlichen vor mehreren Tafeln auf denen zahlreiche Opfer mit Namen, Alter und Ort der Ermordung aufgelistet waren, mit dem Gedanken, dass dies nur ein kleiner Teil der wahren Opfer ist. Bedrckt und nach einer Schweigeminute fr all diese Menschen, drckte die Gruppe ihr Beileid und Mitgefhl auf einem Gedenkstein aus, den sie unter die Opfertafeln legten. In diesem Moment waren wir uns bewusst: Und ihr Tod hat doch Lcken gerissen!, so die Aussage der Gruppe.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

31-jährige Kasselerin wird vermisst
Kassel

31-jährige Kasselerin wird vermisst

Kassel. Roxana K. aus Kassel ist seit einer Woche verschwunden. Sie benötigt dringend medizinische Hilfe. Die Polizei bittet um Hinweise.
31-jährige Kasselerin wird vermisst
Reine Raumluft zum Sparpreis: 20% Rabatt auf "Lampe Berger" Produkte in der Landgraf-Karl-Apotheke
Kassel

Reine Raumluft zum Sparpreis: 20% Rabatt auf "Lampe Berger" Produkte in der Landgraf-Karl-Apotheke

In reiner Luft leben und gleichzeitig einen wohlriechenden Duft genießen. Das geht am besten mit den Produkten von "Lampe Berger Paris", die in der …
Reine Raumluft zum Sparpreis: 20% Rabatt auf "Lampe Berger" Produkte in der Landgraf-Karl-Apotheke
Mord oder Totschlag? Plädoyers im Fall Johanna
Alsfeld

Mord oder Totschlag? Plädoyers im Fall Johanna

Fast 20 Jahre nach dem gewaltsamen Tod der kleinen Johanna aus Ranstadt (Wetteraukreis) steht der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter Rick J. vor dem Ende.
Mord oder Totschlag? Plädoyers im Fall Johanna
Zweitakter-Treffen im Grenzmuseum
Markt Spiegel

Zweitakter-Treffen im Grenzmuseum

Am kommenden Wochenende kommen Oldtimer-Liebhaber am Grenzmuseum Schifflersgrund voll und ganz auf ihre Kosten. Vom Freitag bis Sonntag sind zahlreiche Zweitakter und …
Zweitakter-Treffen im Grenzmuseum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.