Strahlende Gewinner bei strahlender Sonne

+

Witzenhausen. Bei strahlendem Sonnenschein startet die Witzenhäuser Kesperkirmes Samstagmorgen mit dem Kinderfest der Ehemaligen Hoheiten. Hunderte K

Witzenhausen. Bei strahlendem Sonnenschein startet die Witzenhäuser Kesperkirmes Samstagmorgen mit dem Kinderfest der Ehemaligen Hoheiten. Hunderte Kinder konnte sich bei Spielen, ganz dem Thema der Kirschen gewidmet, ordentlich austoben. Bei der Geschicklichkeits-Rallye, die aus den fünf Stationen Entenangeln, Merkspiel, Kirschbaum, Heißer Draht und Nägel einhämmern bestand, hatten die jüngsten Besucher auch die Möglichkeit Preise zu gewinnen. Den 3. Platz belegte Pia Müller und gewann damit einen Kickertisch (gespendet von der Stadt-Apotheke). Den 2. Platz machte Natalie Klein und gewann eine Familienkarte für vier Personen vom Erlebnispark Rastiland (gespendet von Rastiland). Als große Siegerin macht Rada Amthauer den 1. Platz und konnte sich über ein Kinderfahrrad vom Zweiradfachgeschäft Schindewolf freuen.

Um 13 Uhr startet dann nach einigen Jahren der Pause, das große Witzenhäuser Entenrennen von der Gelsterbrücke bei der Kesperschule bis hinein in die Werra. Das THW Neu-Eichenberg war für die Entenjagd zuständig und fischte unter den Augen hunderter Zuschauer an der Schlagd die Enten aus dem Wasser. Als 1. Preis gab es einen Tablett-PC mit großem zehn Zoll Monitor im Wert von 229 Euro mit 1,6 GHz Dual-Core Prozessor, erweiterbarem Speicher und Tasche zu gewinne. Diesen Preis sahnte an diesem Tag das Glückskind Pia Müller ab. Die Ente mit der Nummer 1424 die als zweite durchs Ziel ging erhielt einen Gamesessel für Playstation oder MP3-Player im Wert von 99 Euro. Der oder die Gewinner kann sich seinen/ihren Preis in der Tourist-Info mit dem Entenpass abholen. Der dritte Preis, ein Witzenhäuser Gutschein im Wert von 50 Euro, ging an Entenbesitzer Conrad Bunte aus Niedergandern. Auch die Plätze vier bis 25 konnten Preise gewinnen. Unter anderem gab es Gutscheine für einen Kinobesuch im Capitol Kino. Die Besitzer der Enten mit folgenden Nummern können ihre Preise ebenfalls noch an der Tourist-Info abholen: Marvin El-Habash aus Göttingen, 1192, 2389, 2200, 1204 (Witzenhäuser Gutscheine im Wert von zehn Euro) und Lanz aus Bad-Sooden-Allendorf, 2263, 1907, 2063, 2539, 1906 und 2389 (Gutschein für einen Filmbesuch im Capitol Kino Witzenhausen).Insgesamt, berichtet Ulrich Walger stolz, seien 1.500 Enten zum Rennen an den Start gegangen. "Da es leider einige nicht rechtzeitig zum Start geschafft haben, haben wir spontan noch eine Verlosungaktion organisiert. Also all die jenigen die ihre Ente noch haben und ihren Pass, können diese noch in der Tourist-Info abgeben und teilnehmen", so Walger.

Gegen Nachmittag konnte dann Kirschenkönigin Carin I. mit ihrer Prinzessin Jenny und den Gasthoheiten, Heidekönigin Inga Malin Peters aus Schneverdingen und Ann-Christin Anders (Ehrendame), das große Witzenhäuser KirschSteinSpucken anspucken. Dabei konnten sich die Teilnehemr zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren, die um 18 Uhr statt fand. Bei den Deutschen Meisterschaften der Männer machte den 1. Platz Andreas Weiser (20,49 Meter). Auf Platz zwei spuckte sich André Euler gefolgt von Andreas Henning. Bei den Damen konnte sich Shirley Looft vor Imke von Gersdorff und Ulrike Haase-Walger spucken. Die Bestweite von 16,36 Metern erreichte aber Nina Schmidt, die sich auf Platz zwei bei der Jugendwertung (elf bis 15 Jahre) spuckte. Auf Platz ein schaffte es David Nicol und auf den dritten  Vanessa Brandt.

Hier gibt's die komplette Siegerliste (klick!).

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

370.000 Euro Schaden: Feuerwehr musste Ackerschlepper in Datterode löschen
Markt Spiegel

370.000 Euro Schaden: Feuerwehr musste Ackerschlepper in Datterode löschen

Bei dem Brand entstand ein Schaden von 370.000 Euro. Bei den Löscharbeiten wurde zudem ein Feuerwehrmann leicht verletzt.
370.000 Euro Schaden: Feuerwehr musste Ackerschlepper in Datterode löschen
Aktuelle Covid-19-Fallzahlen aus dem Werra-Meißner-Kreis: Keine Neuinfizierung in den letzten sieben Tagen
Markt Spiegel

Aktuelle Covid-19-Fallzahlen aus dem Werra-Meißner-Kreis: Keine Neuinfizierung in den letzten sieben Tagen

192 Genesene, 214 bestätigte Fälle und 16 Verstorbene verzeichnet der Werra-Meißner-Kreis heute.
Aktuelle Covid-19-Fallzahlen aus dem Werra-Meißner-Kreis: Keine Neuinfizierung in den letzten sieben Tagen
Digitag in Eschwege mit Informationen zur Digitalisierung für jedermann
Markt Spiegel

Digitag in Eschwege mit Informationen zur Digitalisierung für jedermann

Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für das Thema Digitalisierung auf dem Lande interessieren, können am Digitag teilnehmen.
Digitag in Eschwege mit Informationen zur Digitalisierung für jedermann
Musik, Theater, Literatur & vieles mehr…
Werra-Meißner-Kreis

Musik, Theater, Literatur & vieles mehr…

Landrat Reuß stellt Kultursommerprogramm 2013 für den Werra-Meißner-Kreis vorEschwege. Auch in diesem Jahr hält der Kultursommer Nordhessen in der
Musik, Theater, Literatur & vieles mehr…

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.