Streit eskaliert - Messer gezogen

Wegen einer nächtlichen Ruhestörung kam es in Wanfried-Heldra zu einer Auseinandersetzung

Wanfried-Heldra: Am Samstag, 18. Mai, eskalierte gegen 0.17 Uhr ein Streit in einem Mehrfamilienhaus nach einer vorangegangenen Ruhestörung. Ein 47-jähriger Wanfrieder bat zunächst die über ihm wohnende Mietpartei, die laute Musik der laufenden Party mit mehreren Personen einzustellen. Nach zuerst verbaler Auseinandersetzung soll dann ein 30-jähriger Eschweger Gast der Party mit einem messerähnlichen Gegenstand gedroht haben. Daraufhin holte sich der Geschädigte eine Stange, die er zu Abwehr des bevorstehenden Angriffes benutzen wollte. Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam aber nicht. Eine Anzeige wegen Bedrohung wurde gefertigt.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großalmerodes Videothek bleibt bestehen - sie hat mehr als ein Standbein

Die Firma Reiß verleiht seit über 30 Jahren Filme in Großalmerode. Inzwischen hat man mehrere Geschäftszweige
Großalmerodes Videothek bleibt bestehen - sie hat mehr als ein Standbein

Werra-Meißner-Kreis: Probleme mit Sendern des Hessischen Rundfunks am Mittwoch

Radio- und TV-Programme des Hessischen Rundfunks am Mittwoch zwischen 10 und 14 Uhr gestört
Werra-Meißner-Kreis: Probleme mit Sendern des Hessischen Rundfunks am Mittwoch

„Sauber und effektiv": Testlauf für Bus mit Erdgas-Antrieb

Vier Wochen lang wird das Fahrzeug im Testeinsatz auf den Linien 200 und 290 über den Meißner und nach Hessisch Lichtenau eingesetzt. Der Antrieb durch Erdgas soll …
„Sauber und effektiv": Testlauf für Bus mit Erdgas-Antrieb

Schwerer Verkehrsunfall im „Höllental": Motorradfahrer stirbt noch an Unfallstelle

Zwischen Albungen und Berkatal hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.
Schwerer Verkehrsunfall im „Höllental": Motorradfahrer stirbt noch an Unfallstelle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.