Streit in Witzenhäuser Gemeinschaftsunterkunft eskaliert: Bewohner durch Messerstich verletzt

Alkohol und ein Messer spielten eine große Rolle bei einem eskalierten Streit am Samstagmorgen in einer Gemeinschaftsunterkunft in Witzenhausen.

Witzenhausen. Am Samstagmorgen gegen 4.15 Uhr gerieten drei Bewohner der einer Gemeinschaftsunterkunft in der Straße Am Frauenmarkt 11a aus bisher unbekannten Gründen in Streit.

Nach ersten Erkenntnissen soll ein 19-Jähriger massiv gegen die Wohnungstür der 31- und 22-jährigen Mitbewohner geschlagen haben. Es folgte eine Schlägerei in deren Verlauf sich der 31-jährige durch Prellungen verletzte und der 19-jährige durch ein Messer eine Schnittwunde an der Schulter erlitt. Die Schnittwunde wurde im Krankenhaus Witzenhausen versorgt.

Zur Klärung des Sachverhaltes bedarf es der weiteren Ermittlungen.

Bei der Tatausführung standen der 19-jährige und der 22-jährige unter Alkoholeinfluss.

Der Sachschaden an der Tür wird auf 100,-€ beziffert.

Rubriklistenbild: © dpa/picture alliance

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fachwerk Gesundheit belegt Dritten Platz beim Projekt „Aktion Generation - lokale Familien stärken"

Der Interkommunaler Gesundheitsversorgungsverbund Fachwerk Gesundheit hat den dritten Platz des Wettbewerbs „Aktion Generation - lokale Familien stärken“ belegt. Die …
Fachwerk Gesundheit belegt Dritten Platz beim Projekt „Aktion Generation - lokale Familien stärken"

Neues Stück der Laienspielgruppe Helsa: „Männergrippe - Lebst du noch oder stirbst du schon"

Die Laienspielgruppe Helsa führt Anfang November und Ende Januar das neue Stück „Männergrippe – Lebst du noch oder stirbst du schon“ auf.
Neues Stück der Laienspielgruppe Helsa: „Männergrippe - Lebst du noch oder stirbst du schon"

Unbekannte lösten Radmuttern von PKW in Wichmannshausen

An dem PKW wurden vier Radmuttern gelöst, die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.
Unbekannte lösten Radmuttern von PKW in Wichmannshausen

Freiwillige Feuerwehr von Laudenbach stiftete Wippe für den Spielplatz

Die alte Wippe, auch von der örtlichen Feuerwehr gestiftet, war marode. Daher kam nun eine neue, wieder in Feuerwehr-Rot.
Freiwillige Feuerwehr von Laudenbach stiftete Wippe für den Spielplatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.