Sturmschäden im Werra-Meißner-Kreis: Schwangere im Fahrzeug eingeschlossen

+

Winter-Comeback: Sturmschäden im Werra-Meißner-Kreis. Mehrere Personen wurden zwischen Bäumen eingeschlossen.

Werra-Meißner/Helsa. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zwischen 19.30 und 2.30 Uhr im Landkreis Kassel zu mehreren sturmbedingten Einsätzen. Bäume fielen unkontrolliert auf die Straße und machten diese unpassierbar. Im Bereich einer Ferienwohnungsanlage bei Helsa wurden vier Personen die auf Grund des Sturms die die Anlage verlassen wollten, in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Hinter- und vor ihnen kippten Bäume um und machten so eine Weiterfahrt unmöglich. Im Fahrzeug befand sich auch eine hoch schwangere Frau. Die Feuerwehr konnte die Personen jedoch noch rechtzeitig aus der misslichen Lage befreien.

Verletzt wurde zum Glück niemand. Überall kippten Bäume um und machten die Straßen unpassierbar. Insgesamt drei Einsätze musste die Feuerwehr abarbeiten, weil Fahrzeuge mit ihren Insassen weder vor noch zurück fahren konnten. Im Bereich des Polizeipräsidiums Nordhessen stürzten zwischen 100 und 150 Bäume auf Fahrbahnen. Auch hier wurde zum Glück niemand verletzt.

Die Feuerwehr beschränkte ihren Einsatz nur auf die notwendigsten Aufräumarbeiten, um Ihre Kameraden nicht unnötig in Gefahr zu bringen. Auch am Tag nach dem Sturm rät Einsatzleiter Timo Schröder die Waldgebiete unbedingt zu meiden. Einige Straßen sind immer noch gesperrt und werden vermutlich erst in der kommenden Woche wieder frei gegeben. Auch hier wird dringend geraten diese Bereiche nicht zu befahren, oder zu betreten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Freibad Bad Sooden-Allendorf überzeugt durch Familienfreundlichkeit

Dass das Freibad in Bad Sooden-Allendorf alle Altersgruppen überzeugt, das hat sich auch weit über die Kreisgrenzen hinaus herumgesprochen.
Freibad Bad Sooden-Allendorf überzeugt durch Familienfreundlichkeit

Steinewerfer zwischen Ulfen und Breitau gefasst

Die Polizei aus Sontra hat einen Steinwerfen gefasst, der gestern Nacht LKWs beworfen hat.
Steinewerfer zwischen Ulfen und Breitau gefasst

Fußballverein bittet um Hilfe, da die Bierzapfanlage geklaut wurde

Nach sportlicher und finanzieller Fußball WM-Pleite ist jetzt auch noch die Bierzapfanlage geklaut worden
Fußballverein bittet um Hilfe, da die Bierzapfanlage geklaut wurde

Bildergalerie: „Affentanz" der Monkey- und Dax-Freunde am Meinhardsee

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Monkey- und Dax- Freunde bereits zum dritten Mal am Meinhardsee zum „Affentanz". Neben einem Show und Shine Wettbewerb, gab es …
Bildergalerie: „Affentanz" der Monkey- und Dax-Freunde am Meinhardsee

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.