,Supertruppe hilft, wo sie gebraucht wird’

+

Meißner. Großes Lob für den Jugendraum Abterode, der ein Freizeit-Fußballturnier ausrichtete, um Geld zu spenden.

Meißner. Nach über sechs Stunden schweißtreibendem Kampfes bei Temperaturen um die 30 Grad feierten die Hangovers 96 aus BSA ihren Sieg beim Freizeit-Fußballturnier des Jugendraumes Abterode vor dem JUZ Oberhone und den Adlern aus Weidenhausen.Aber gewonnen haben bei diesem Turnier eigentlich alle: Die acht Mannschaften, der Veranstalter Jugendraum, die Sponsoren und nicht zuletzt das Elternhaus Göttingen und die Eschweger Tafel, an die der Erlös des Turnieres geht.

Zum Auftakt begrüßte Johannes Küllmer vom Jugendraum Abterode die Gäste und die acht Teams. Küllmer: "Wir wollten einfach was Gutes tun, und dieses Turnier ist eine sehr gute Gelegenheit". Küllmers Dank galt den zahlreichen Sponsoren, "ohne die das Turnier nicht möglich gewesen wäre", und den Mannschaften, die zum Turnier angetreten waren.

Anerkennung auch vom Landrat und Schirmherren Stefan Reuß für die Mannschaft des Ausrichters Jugendraum: "Euch gebührt ein Riesenkompliment für diese Initiative. Auch bei der Auswahl der Spendenempfänger habt ihr eine gute Wahl getroffen". Bürgermeister Friedhelm Junghans schloss sich: "Euer Jugendraum hat Vorbildcharakter. Ihr seid eine ganz tolle Truppe, die Hilfe leistet, wo sie gebraucht wird".

Reuß und Junghans übergaben Spenden, der Landrat überreichte noch einen Weltmeister-Ball, der später für den guten Zweck versteigert wurde. Stefan Reuß ließ es sich nicht nehmen, die erste Partie auf dem grünen Rasen zu leiten. Ortsvorsteher Heinz Buhl übernahm das Kommando am Grill und stillte den Hunger von Spielern und Gästen. Der Männergesangverein Abterode unterhielt Sportler und Gäste mit Liedvorträgen.

Nach 28 Spielen und spannenden Duellen durften sich die Badestädter Hangovers 96 als Sieger feiern lassen. Auf den Plätzen landeten das JUZ Oberhone und der SV Adler Weidenhausen. Das Ehepaar Först vom Elternhaus Göttingen, Margot Furchert und Birgit Müller vom Vorstand der Eschweger Tafel dankten dem Veranstalter und allen Teams, die sich in den Dienst der guten Sache stellten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.