Thomas Huber in Eschwege

Pures Glck erlebbar machen "Im Vakuum der Zeit" - Multivisionsshow mit Extremkletterer Thomas Huber im BPOLAFZ ESW ESCHWEGE. Am 22. N

Pures Glck erlebbar machen "Im Vakuum der Zeit" - Multivisionsshow mit Extremkletterer Thomas Huber im BPOLAFZ ESW ESCHWEGE. Am 22. November 2010 fand im BPOLAFZ ESW eine ffentliche Multivisionsshow "Im Vakuum der Zeit" mit Extremkletterer Thomas Huber in Kooperation mit dem Lions Club Eschwege-Werratal statt. Der Erls der Veranstaltung kommt der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei)zu Gute.In Filmsequenzen und Bildern erzhlte Thomas Huber, bekannt aus dem Dokumentarfilm "Am Limit", mit Humor und Freude seine Erlebnisse aus den Dolomiten, der Antarktis und dem Karakorum. Seine Abenteuer verbindet das Geheimnis vom "Vakuum der Zeit." Die 450 Besucher waren begeistert von Thomas Huber und angetan von der Organsisation.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ulfener Jungs: Vorverkauf der Neujahrskonzerte startet bald

Karten für die Neujahrskonzerte der Ulfener Jungs im Januar 2020 sind ab dem 16. November erhältlich.
Ulfener Jungs: Vorverkauf der Neujahrskonzerte startet bald

Bildergalerie: Das war der 24. Martinsmarkt in Sontra

Hier kommen die Bilder vom 24. Martinsmarkt in Sontra
Bildergalerie: Das war der 24. Martinsmarkt in Sontra

Hessen und Thüringern feiern 30 Jahre Mauerfall in Großburschla

Mehr als 1.000 Menschen feierten den Mauerfall gemeinsam an der Grenze zwischen Hessen und Thüringen.
Hessen und Thüringern feiern 30 Jahre Mauerfall in Großburschla

Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau übernimmt OCP in Kassel

Der Vertrag ist geschlossen, am 1. Januar wird die Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau die Orthopädisch-chirurgische Gemeinschaftspraxis und Praxisklinik Kassel …
Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau übernimmt OCP in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.