Tödlicher Geisterfahrer-Unfall auf der A7

+

Kassel. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich gestern Mittag auf der Autobahn 7 bei Kassel. Eine 41- jährige Frau aus Hannover hatte offensic

Kassel. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich gestern Mittag auf der Autobahn 7 bei Kassel. Eine 41- jährige Frau aus Hannover hatte offensichtlich in der Nähe des ehemaligen Rasthofs Kassel die Orientierung verloren und fuhr in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf die Autobahn. Der 52-jähriger Fahrer eines BMW aus Niestetal hatte keine Chance mehr der Frau auszuweichen – es kam zu Frontalzusammenstoß.

Während der schwere BMW im Fahrerraum kaum Beschädigungen aufwies, wurde das Fahrzeug der Frau weit über die Hälfte der Fahrzeuglänge zusammengedrückt. In dem total zerstörten Wagen gab es keinerlei Überlebenschancen für die Frau, sie war vermutlich auf der Stelle tot. Ein Notarzt der noch mit dem Rettungshubschrauber zur Unfallstelle geflogen wurde, konnte nichts mehr für die Verunglückte tun. Noch immer ist unklar wie und wo die Frau auf die Autobahn gefahren sein könnte.

Aus diesem Grund sucht die Polizei dringend Zeugen, die den weinroten Opel Vectra vor dem Unfall gesehen haben. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Nach Angaben der Polizei wird der Sachschaden auf rund 51.000 Euro geschätzt. Auch ein Gutachter wurde zur genauen Klärung der Unfallursache zur Einsatzstelle bestellt. Durch den Unfall kam es zu erheblichen Behinderungen in Richtung Süden. Der Verkehr wurde über den ehemaligen Rasthof umgeleitet.

Nachtrag: Polizei hat den ersten Zeugen befragt

Gestern Abend konnten die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal einen Zeugen aus Guxhagen vernehmen, der sich nach dem tödlichen Unfall einer Falschfahrerin bei der Polizei gemeldet hatte.

Entsprechend seiner gegenüber der Autobahnpolizei getätigten Angaben war er an der Anschlussstelle Kassel Nord, aus Heiligenrode kommend, auf die A 7 in südliche Richtung aufgefahren. Hinter dem Kreuz Kassel Mitte habe er den roten Opel Vectra der 41-Jährigen durch ihre auffällige Fahrweise bemerkt. Die Fahrerin sei auf die linke Bankette gekommen und habe dann nach rechts gewechselt. Dabei habe sie auch die Mittelschutzplanke und die rechte Schutzplanke berührt.

Durch seinen Rückspiegel habe der Zeuge weiter beobachten können, wie der Opel Vectra kurz nach einer Brücke sehr langsam fuhr, bevor er dann bei Kilometer 313 einen Bogen nach links schlug und sich entgegen der Fahrtrichtung auf dem linken Südfahrstreifen befand. Aufgrund einer Biegung habe er dann den Opel im Rückspiegel nicht mehr sehen können und auch von dem Unfall nichts mehr mitbekommen.

Die von der Autobahnpolizei geführten Ermittlungen dauern an. Weitere Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter 0561 - 910 1020

Text/Fotostrecke: HessennewsTV

Aus Rücksicht auf die Familie und Angehörigen der Verstorbenen ist die Kommentarfunktion für diesen Artikel gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein gelbes Blütenmeer: Die Frühlingsboten in Ulfen

Die Temperaturen in diesem Winter waren so mild, dass die ersten Frühlingsblumen bereits seit einigen Wochen beginnen zu blühen. So grüßen Winterlinge und Narzissen in …
Ein gelbes Blütenmeer: Die Frühlingsboten in Ulfen

Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Wie die Stadtwerke Eschwege mitteilt, ist das Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach aufgehoben.
Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Sattelzug rutschte auf der B 400 nahe Wommen in den Graben

Der Fahrer eines Sattelzuges gab an, von einem entgegenkommenden Fahrzeug stark geblendet worden zu sein. Daher kam er nach rechts von der Fahrbahn ab.
Sattelzug rutschte auf der B 400 nahe Wommen in den Graben

Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Bildergalerie: Indiana Jones-Feeling im Actionpark Hirschhagen
Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.