Tolle Tage mit dem CCF

Carnevals-Club in Fürstenhagen läutet Session einDer CCF begrüßt seine neuen Prinzenpaare: Seine Tollität Prinz Thorsten I. und ihre Lieblichk

Carnevals-Club in Fürstenhagen läutet Session ein

Der CCF begrüßt seine neuen Prinzenpaare: Seine Tollität Prinz Thorsten I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Silke I. sowie seine Tollität Kinderprinz Maurice I. und ihre Niedlichkeit Kinderprinzessin Chantal I. führen die Fürstenhagener Narren durch die Session 2012/2013. Foto: Andreas Klier (Grebenstein)/nh

Fürstenhagen. Benzin war im vergangenen Jahr so teuer wie nie. Der CCF hat dies zum Anlass genommen, die Session 2012/2013 unter das Motto "Benzin zu teuer, runter vom Gas, der CCF sorgt trotzdem für Spaß" zu stellen und die Narren zum "Gas geben und Spaß haben" an den Tollen Tagen in ihre Narrhalla, die Mehrzweckhalle Fürstenhagen, einzuladen. Mit dabei sind neben Tanzmariechen und Tanzgarden auch in diesem Jahr wieder Showacts wie die Mixed Pickles oder die Glücksbringer, aber auch das ein oder andere Büttenwort ist sicher.

Die erste Veranstaltung ist ganz dem männlichen Geschlecht zugeschrieben und findet am kommenden Freitag um 20.11 Uhr statt. Unter dem Motto "Schlagerparty" begrüßt Thomas Reiß das männliche Publikum, um die Halle gemeinsam zum Beben zu bringen. Natürlich gibt es an diesem Abend auch etwas für’s Auge. Ein Restkontingent Karten ist noch verfügbar und kann telefonisch bestellt werden.

Am darauf folgenden Samstag wird es besonders bunt. Der CCF lädt um 20.11 Uhr zum Kostümfest, bei dem das Feiern und die gute Stimmung im Vordergrund stehen und Schunkelrunden sowie Polonaisen sicher sind.

Erstmalig wird das Programm von den Naturfreunden Fürstenhagen sowie der befreundeten Garde des Krefelder Kinderprinzenpaares mitgestaltet.Weiter geht es am Sonntag ab 14.11 Uhr mit der Prunksitzung für Senioren. Alle Senioren sind herzlich eingeladen, das karnevalistische Programm aus Tanz, Gesang und Showeinlagen zu genießen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist für Senioren frei.

Mit dem Weiberfasching, der Großen Prunk- und Galasitzung, dem Kinderkarneval und dem großen Rosenmontagszug hat der CCF auch für das zweite Karnevalswochenende noch viel vor.Seine Tollität Prinz Thorsten I. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Silke I. freuen sich gemeinsam mit seiner Tollität Kinderprinz Maurice I. und ihrer Niedlichkeit Kinderprinzessin Chantal I. auf viele bunt kostümierte Gäste, die das Programm des CCF genießen und die Sorgen des Alltags vergessen wollen.

Karten zu allen Veranstaltungen (außer Weiberfasching) sind bei Petra Linge unter Tel.: 05602 / 5535.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Hersfeld-Rotenburg

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.