Trickdiebstahl: Täter versuchte es gleich ein zweites Mal

+

Bad Sooden-Allendorf. Ein Trickdiebstahl ereignete sich am vergangenen Sonntag (21.04.13) in Bad Sooden-Allendorf im Eichweg. Gegen 14.00 Uhr klingelt

Bad Sooden-Allendorf. Ein Trickdiebstahl ereignete sich am vergangenen Sonntag (21.04.13) in Bad Sooden-Allendorf im Eichweg. Gegen 14.00 Uhr klingelte es an der Haustür eines 88-jährigen Mannes. Nachdem dieser geöffnet hatte, erklärte ein ihm unbekannter Mann, dass er "eine Nachricht der Kinder" überbringen möchte, wodurch es gelang, in die Wohnung eingelassen zu werden.

In der Folge verwickelte er den 88-jährigen Wohnungsinhaber in ein Gespräch und gab plötzlich an, dass es geklingelt habe. Während der 88-jährige zur Haustür ging, entwendete der Unbekannte Bargeld aus einem Portmonee und einem Schrankfach. Insgesamt wurden 75 EUR gestohlen. Nachdem der 88-jährige zurück kam, hatte es der Täter plötzlich sehr eilig und verschwand. Natürlich hatte niemand an der Haustür geklingelt.

Zur Personenbeschreibung konnte nur angegeben werden, dass es sich um einen südländisch aussehenden Mann handelt. Am gestrigen Mittag klingelte es dann erneut an der Haustür des 88-jährigen. Als dann eine Mitarbeiterin der Diakonie - und nicht der 88-jährige - die Haustür öffnete, ergriff der vor der Tür stehende Mann sofort die Flucht. Es ist zu vermuten, dass es sich dabei um denselben Mann handelte, der am 21.04.13 den Diebstahl ausführte. Beschreibung:

Südländer, ca. 35 Jahre alt, schwarze zurückgekämmte Haare. Bekleidet war der Mann mit einer beigen Hose und einem braunem Hemd.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Die Impfzentren der Landkreise sind vorbereitet.
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Für Klosterbräute und Klosterbrüder

Eschweger Klosterbrauerei geht mit jungem, frischem und modernem Konzept einen Schritt in die Zukunft.
Für Klosterbräute und Klosterbrüder

Kriminalstatistik 2019 im Werra-Meißner-Kreis: Aufklärungsquote liegt bei 64,1 Prozent

Die Zahl der Straftaten im Werra-Meißner-Kreis verzeichnete im vergangenen Jahr einen deutlichen Rückgang. Das teilt die Polizeidirektion Werra-Meißner in ihrer …
Kriminalstatistik 2019 im Werra-Meißner-Kreis: Aufklärungsquote liegt bei 64,1 Prozent

Wohnhausbrand in Heldra: Einsatzkräfte sind vor Ort

Wie die Polizei mitteilt, ist es heute Mittag zu einem Brand eines Wohnhauses in Heldra gekommen.
Wohnhausbrand in Heldra: Einsatzkräfte sind vor Ort

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.