Unbekannte legten Kieswerk am Werratelsee lahm

+

Meinhard. Unbekannte klauen 88 Meter Stromkabel und legten dadurch ein Kieswerk lahm.

Meinhard. Ein Förderband im Kieswerk in Grebendorf war das Ziel bisher unbekannter Täter im Zeitraum von letztem Samstag, 13 Uhr bis heute Morgen, 6.30 Uhr. Der oder Täter entwendeten von dem Förderband und dem dazugehörigen Generator mehrere Stromkabel, die mit einem unbekannten Schneidewerkzeug durchtrennt wurden. Es handelt sich dabei um 88 Meter fünfadriges Kabel (2x20m Stücke, 4x 12m Stücke) und ein vier Meter langes Erdungskabel. Die Höhe des Stehlschadens wird auf 500 Euro, die des Arbeitsausfalls auf 3.000 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Vollsperrung der B 400 in der Gemarkung Herleshausen wegen Unfall mit Sattelzug

Ein Sattelzug ist im Bereich der „Unhäuser Höhe“ auf schneeglatter Fahrbahn verunglückt. Zur Bergung wurde die B 400 voll gesperrt.
Vollsperrung der B 400 in der Gemarkung Herleshausen wegen Unfall mit Sattelzug

Neues touristisches Highlight für Sontra: Skywalk am Holstein?

Geht es nach den Plänen der Stadt Sontra, soll auf dem Holstein eine neue Aussichtsplattform entstehen, ein Skywalk. Das Geld dazu wurde im Haushaltsentwurf gestern …
Neues touristisches Highlight für Sontra: Skywalk am Holstein?

Ampel auf B7 bei Hessisch Lichtenau noch bis Freitag defekt

Schwerer Unfall auf Kreuzung: Ampel war defekt, Frau missachtete Vorfahrt
Ampel auf B7 bei Hessisch Lichtenau noch bis Freitag defekt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.