Unfallflucht in Eschwege und Wildunfall in Altenburschla

Unbekannter fährt vor Kino Auto an und flüchtet. Und: 32-Jährige kollidiert mit Wildschwein

Werra-Meißner. Das meldete die Polizeidirektion Werra-Meißner:

Unfallflucht in Eschwege

Eschwege. Am Freitag, 14. Februar, zwischen 20.40 Uhr und 22.55 Uhr parkte ein 28-jähriger Mann aus Rodeberg seinen weißen Seat Toledo auf einem Parkplatz vor dem Kino in der Friedrich-Wilhelm-Straße in Eschwege. In dieser Zeit beschädigte jemand beim Ein- oder Ausparken seinen Pkw und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. An seinem Pkw entstand Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05651/925-0 zu melden.

----------

Wildunfall bei Altenburschla

Wanfried-Altenburschla. Am Samstag, 15. Februar, gegen 4.40 Uhr befuhr eine 32-jährige Frau aus Treffurt mit ihrem Pkw die B 250 in Fahrtrichtung Wanfried. Kurz nach dem Abzweig Altenburschla lief plötzlich ein Wildschwein über die Fahrbahn. Die Frau konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Tier. Das Wildschwein lief nach dem Unfall von der Unfallstelle weg. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der Spatenstich für das Hausärztezentrum in Eschwege ist erfolgt
Markt Spiegel

Der Spatenstich für das Hausärztezentrum in Eschwege ist erfolgt

Die Bauarbeiten für das neue Hausärztezentrum in Eschwege haben begonnen. Zum Jahreswechsel soll der Rohbau fertig sein.
Der Spatenstich für das Hausärztezentrum in Eschwege ist erfolgt
Drei sind schon lange dabei
Werra-Meißner-Kreis

Drei sind schon lange dabei

Bad Sooden-Allendorf. Das Arbeitsklima beim Experten für Land- und Gartentechnik in Ellershausen stimmt: Familie Stöber ist stolz darauf, dass in di
Drei sind schon lange dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.