Busfahrer nimmt Verkehrszeichen mit: Polizei leitet Strafverfahren ein

Der Fahrer eines Linienbusses verfuhr sich am 17. Januar 2020 auf seiner Route in Eschwege und musste daher gegen 17.45 Uhr wenden. Dabei kam es zum Unfall.

Eschwege - Bei dem Wendemanöver in der Dünzebacher Straße stieß er beim Rückwärtsfahren gegen ein Verkehrszeichen und verursachte dadurch einen Sachschaden von 500 Euro, so die Polizei.

Der 61-Jährige kam seinen Pflichten als Unfallbeteiligter, den Unfall beim Geschädigten bzw. bei der Polizei unverzüglich anzuzeigen, nicht nach und setzte seine Busfahrt fort. Erst nach Beendigung seiner Arbeit meldete er sich bei Polizei.

Da rund vier Stunden nach dem Unfall vergangen waren, sieht die Polizei den Tatbestand der Unfallflucht erfüllt und leitete ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht ein. Da sich der Unfallbeteiligte, wenn auch zu spät, selbst gemeldet hatte, darf er wohl mit richterlicher Milde rechnen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht in Witzenhausen

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach der Verursacherin eines Unfalls auf der B 451 in der Nähe der Firma Detec.
Die Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht in Witzenhausen

Doppelter Einbruch in Elektronikmarkt in Witzenhausen

Ein 26-Jähriger bracht in einen Elektronikmarkt ein, wurde von der Polizei geschnappt und später entlassen und kam dann zum Tatort zurück.
Doppelter Einbruch in Elektronikmarkt in Witzenhausen

Freibad in Sontra wieder geöffnet

Corona-Pandemie sorgt für verspäteten Saisonbeginn
Freibad in Sontra wieder geöffnet

Ede macht nie Urlaub - Einbruchsprävention in Eschwege

Polizei warnt vor erhöhtem Einbruchsrisiko in den Ferien und gastiert Mitte Juli mit dem Polizeiladen in der Dietemannstadt
Ede macht nie Urlaub - Einbruchsprävention in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.