„Dem Verband verpflichtet“

+

Walter Schäfer neuer Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Werra-MeißnerWitzenhausen/Werra-Meißner. "Mit 65 Jahren ist das kein Wunschamt,

Walter Schäfer neuer Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Werra-Meißner

Witzenhausen/Werra-Meißner. "Mit 65 Jahren ist das kein Wunschamt, es wäre eher eins in der Seniorenabteilung dran gewesen, aber ich fühle mich dem Verband verpflichtet", erklärte Walte Schäfer aus Berkatal-Frankershausen am Freitagabend während der zweiten Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Werra-Meißner.

152 Delegierten aus allen Ecken und Enden des Kreises und zahlreiche Gäste aus Politik und Nachbarkreis-Feuerwehrverbänden waren der Einladung von Erich Hildebrand und seinem Vorstandskollegen ins Witzenhäuser Bürgerhaus gefolgt. Wichtigster Tagesordnungspunkt war an diesem Abend die Wahl des neuen Vorsitzenden.

"Nach langem hin und her", habe sich Schäfer zur Wahl aufstellen lassen. Bisher hatte er das Amt des Schriftführers inne. Von insgesamt 151 Delegierten wurde er dann einstimmig zum neuen Chef des KFV Werra-Meißner gewählt.

Aber nur unter einigen Bedingungen wollte er das Amt übernehmen: "Ich kann nicht bei jeder Versammlung in den nächsten zwei Jahren anwesend sein, das muss klar sein. Prämisse ist auch das bis zur nächsten regulären Wahl einer neuer Vorsitzender gefunden wird." Die Last des Vorsitzenden soll in der Zukunft des KFV auf mehrere Schultern verteilt werden.

Drei Ziele möchte der Frankershäuser, der schon fast alle Ämter außer Frauensprecher begleitet hat, in den folgenden Jahren angehen: "Ich möchte die Zusammenführung von Eschwege und Witzenhausen weiter voran führen, die Satzung überarbeiten, um sie zukunftsfähig zu machen, und mit der Gründung eines Arbeitskreises an der allgemeinen Zukunft der Feuerwehren arbeiten."

Als neue Schriftführerin wurde Franziska Möller aus Hessisch Lichtenau-Hollstein gewählt.

Während der anschließenden Mitgliederversammlung des Trägervereins Feuerwehrheim e.V. wurde, nachdem vor fast einem Jahr Hubertus Künemund im Alter von nur 49 Jahren überraschend verstarb, ebenfalls ein neuer Vorsitzender gewählt. Ins Amt gewählt wurde der bisherige Stellvertreter Dieter Löffler aus Wanfried. Kurt Faber aus Weißenborn ist zu seinem Stellvertreter und zu einem neuen Beisitzer ist Ottmar Junghans aus Meißner-Abterode gewählt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Die Impfzentren der Landkreise sind vorbereitet.
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Gartencenter George Eschwege – grün erleben!

Neueröffnungsfeier am 23. und 24. AugustEschwege. Es ist soweit! Nach einer insgesamt zehnmonatigen Umbauzeit öffnet das Gartencenter George seine P
Gartencenter George Eschwege – grün erleben!

Der Werra-Meißner-Kreis hat einen neuen Klimaschutzmanager

Seit Mitte März ist Holger Schülbe der neue Klimaschutzmanager des Werra-Meißner-Kreises.
Der Werra-Meißner-Kreis hat einen neuen Klimaschutzmanager

Orthopädische Klinik: Anästhesie-Chefarzt wurde freigestellt

Ein überraschender Abgang sorgt für einige Unruhe an der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau. Der Chefarzt der Anästhesie, PD Dr. med. Ingo Bergmann, ist am …
Orthopädische Klinik: Anästhesie-Chefarzt wurde freigestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.