Vernetzung der Seniorenarbeit im Kreis

Auf Einladung von Landrat Stefan Reuß fand jetzt im Landgrafenschloss in Eschwege eine Sitzung des Seniorenrates der Stadt Witzenhausen statt. Landra

Auf Einladung von Landrat Stefan Reuß fand jetzt im Landgrafenschloss in Eschwege eine Sitzung des Seniorenrates der Stadt Witzenhausen statt. Landrat Stefan Reuß sowie Alexandra Sennhenn (Seniorenbüro) und Stefan Vogt (Pflegestützpunkt) erläuterten die Arbeit in ihren Einrichtungen und stellten dabei die konkreten Angebote für Senioren und ihre Angehörigen vor. Weitere Themen waren verschiedene Wohnformen im Alter, eine seniorengerechte Gestaltung öffentlicher Plätze, insbesondere von Bushaltestellen, sowie die ärztliche Versorgung im Kreis.

Landrat Reuß verwies dabei auf die Anstrengungen des Kreises im Rahmen des Modellprojektes zum Demografischen Wandel, bei dem gerade auch die Infrastrukturanpassung, beispielsweise durch die Schaffung von Mehrgenerationenplätzen oder die Einführung von Bürgerbussystemen in Angriff genommen wurde. Der Vorsitzende des Seniorenrates Georg Gries betonte ausdrücklich, das die Vernetzung der Seniorenarbeit im Werra-Meißner-Kreis für ihn und seine Mitstreiter eine hohe Priorität habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Galaprunksitzung des Karnevalvereins Hessisch Lichtenau

Bildergalerie: Die Karnevalisten des KVH feierten am Samstag ihre Galaprunksitzung
Galaprunksitzung des Karnevalvereins Hessisch Lichtenau

Erster Spatenstich für neue Kita in Eschwege gefeiert

Im Februar 2021 sollen die ersten Kinder in die neue Kita in Eschwege einziehen.
Erster Spatenstich für neue Kita in Eschwege gefeiert

Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Nach 160 Stunden Ausbildung haben neun Tageseltern ihr Zertifikat erhalten.
Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

In der Nacht von Freitag, 14., auf Samstag, 15. Februar, brachen bislang Unbekannte in mehrere Geschäfte in der Eschweger Innenstadt ein.
Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.