Mit viel Tatkraft geschafft

+
Stiessen auf den tollen neuen Jugendraum an: Heike Zeuner (li.), Andrea Stoeber (3. v.li.) Ilona Rohde-Erfurth (Mitte), (v.re.) Christoph Reyer, Alexander Lueter, Dennis Fabian und Buergermeister Wolfgang Fischer. Foto: Apel

Hebenshausen. Ordentlich in die Hände gespuckt wurde bei der großen Renovierung im Jugendraum in Hebenshausen. Aus der ehemaligen Pfarrerswohnung de

Hebenshausen. Ordentlich in die Hände gespuckt wurde bei der großen Renovierung im Jugendraum in Hebenshausen. Aus der ehemaligen Pfarrerswohnung der Katholischen Kirchen schafften sich rund 32 aktive Jugendliche ein Rückzugsort und Treffpunkt ganz nach ihrem Geschmack. Mit viel Tatkraft und zwei dreistelligen Spendenbeträgen im Rahmen des Azubi-Sponsorenprogramms "Unser Ding" der Autohäuser Stöber in Witzenhausen/Bad-Sooden-Allendorf konnte eine "Rundumerneuerung" in Angriff genommen werden. Steckdosen, Lampen, Wände und einiges mehr konnte auf Vordermann gebracht werden und neue Möbel runden das Gesamtbild ab. "Das Highlight ist auf jeden Fall die neue Theke, die wir komplett selbst gebaut haben", sagte Dennis Fabian, 1. Vorsitzender des Jugendclubs Hebenshausen bei der feierlichen Einweihung in Anwesenheit von Bürgermeister Wolfgang Fischer, Bürgermeisterkandidatin Ilona Rohde-Erfurth, Andrea Stöber und Heike Zeuner (Ausbildungsbeauftragte des Autohauses Stöber). Nicht nur die Jugend aus dem Ort, sondern auch aus den anderen Dörfern der Umgebung und Witzenhausen sind Mitglieder im Club. Ideengeber für die finanzielle Unterstützung durch "Unser Ding"-Aktion waren die Azubis Alexander Lüter und Christoph Reyer, die natürlich auch tatkräftig mit angepackt haben. Neue Öffnungszeiten des Jugendclubs: Dienstag und Mittwoch von 16 bis 21 Uhr, Freitag von 19 bis 24 Uhr sowie Samstag von 16 bis 24 Uhr. Interessierte Jugendliche sind immer herzlich eingeladen einmal vorbei schauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Am Montagnachmittag gegen 14 Uhr kam es nach einer anfänglichen mutmaßlichen Sachbeschädigung an einem Auto durch eine 56-Jährige aus Eschwege im Nachgang noch zu einem …
Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Gestern Nachmittag haben sich in der Günsteröder Straße in Hessisch Lichtenau zwei unbekannte, männliche Täter bei einem Wohnhaus als Heizungsmonteure ausgegeben und …
Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

In Fürstenhagen feierte man in der Mehrzweckhalle die große Galaprunksitzung des CCF
Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Anna Wicht wohnt seit einem Jahr in Reichensachsen. Am Donnerstag feierte die gebürtige Berlinerin mit ihrer Tochter, weiteren Verwandten und Freunden ihren 100. …
Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.