"Wo Wanfried ist, ist vorne"

+

Heute war das Hessenradio mit der Sendung "Mein Verein in hr4" zu Gast beim Förderverein Historischer Hafen Wanfried. Von 15 bis 17 Uhr st

Heute war das Hessenradio mit der Sendung "Mein Verein in hr4" zu Gast beim Förderverein Historischer Hafen Wanfried. Von 15 bis 17 Uhr stellten sich die Förderer live im Radio vor. hr4-Moderatorin Britta Lohmann führte durch die Veranstaltung am Wanfrieder Hafen, der bis auf den letzten Platz gefüllt war. Mit der Sendung nimmt der Förderverein am hr4-Vereinswettbewerb teil und kann den mit 6.000 Euro dotierten Preis "Verein des Jahres" gewinnen.

Leicht wurde es den Mitgliedern des Hafenvereins nicht gemacht, sie hatten einige knifflige Aufgaben zu bewältigen. Doch ob beim Turmbauen, Armbrustschießen und so einigen Quizfragen - Ernst-Wilhelm Kalden, Hubertus Wetzestein, Wilhelm Gebhard und ihre Mitstreier lösten sämtliche Aufgaben mit Bravour. So war die Aussage eines Zuschauers nur folgerichtig: "Wo Wanfried ist, ist eben vorne."

Das sah auch Kalden so, der sich im Interview mit Moderatorin Britta Lohmann siegessicher gab: "Wir sind uns sicher, dass wir die 6.000 Euro nach Wanfried holen."

Einen schwierigen Job hatte der Hafenverein schon im Vorfeld der heutigen Sendung zu meistern, denn sie mussten binnen 48 Stunden bis heute zur Livesendung ein historisches Floß nachbauen, wie es früher auf der Werra zu sehen war. Aber auch das gelang - am Sonntagmorgen war das fünf Meter lange und 2,50 Meter breite Ungetüm als Holz fertig.

EXTRA INFO

Gegen Ende der Sendung entscheiden die aus richtig beantworteten Fragen und gelösten Aufgaben gesammelten Punkte über die Platzierung in der hr4-Vereinsliga. Die vier Spitzenreiter unter den sonntäglich vorgestellten Vereinen lädt hr4 im Juli wieder ein, um in einer großen Endrunde den "Verein des Jahres" zu ermitteln. Im Rahmen der Reihe stellt hr4  jeden Sonntag hessische Vereine live vor. Interessenten können sich unter dem Stichwort "Mein Verein in hr4" an den Hessischen Rundfunk, 34114 Kassel, wenden oder sich im Internet unter www.hr4.de bewerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Heimat Nachrichten

Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister

Bis 1966 ist das Malsfelder Basaltwerk einer der Arbeitsmittelpunkte der Region gewesen. Heute ist es eine fast vergessene Ruine, die neugierig macht.
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird
Hann. Münden

Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird

Wird Laub durch Regen, Nebel oder Frost nass, können Fußgänger und Autos schnell ins Rutschen kommen.
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird
SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos
Welt

SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Längst fahren große SUVs nicht nur mehr auf amerikanischen Straßen. Auch in Deutschland sind die Geländelimousinen beliebt. Doch SUV-Fahrern droht ein Bußgeld auf …
SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.