„Weniger Osterfeuer ist mehr Kompost“ - Samstag: Aktionstag auf der Deponie „Am Breitenberg“

+
Ohne Einbussen am Spass am Osterfeuer, koennten Teilmengen des zum Verbrennen bestimmten Baum- und Strauchschnittes der Kompostierung zugefuehrt werden. Foto: Privat

Werra-Meißner. Der Werra-Meißner-Kreis informiert: Bald lodern wieder die Osterfeuer. Osterfeuer sind ein schöner Brauch den Niemand verbieten möc

Werra-Meißner. Der Werra-Meißner-Kreis informiert: Bald lodern wieder die Osterfeuer. Osterfeuer sind ein schöner Brauch den Niemand verbieten möchte. Aber leider bringen die Feuer nur eine kurze Freude und belasten die Luft. Gerade bei Inversionswetterlage, wenn die Qualmwolken nicht abziehen können, leiden Asthmatiker. Sie müssen an diesen Abenden zuhause bleiben und Fenster und Türen schließen.

Wird Baum- und Strauchschnitt hingegen zu Kompost verarbeitet, wird wertvoller Dünger für den biologischen Kreislauf erhalten. Oftmals sind die Osterfeuer heutzutage auch zu groß dimensioniert. Das Verbrennen von behandeltem Holz ist ohnehin grundsätzlich im Osterfeuer und im häuslichen Ofen verboten.

Am Samstag, 31. März, findet auf der Deponie "Am Breitenberg" in Meißner-Weidenhausen während der Öffnungszeit von 8.00 bis 11.00 Uhr der neunte Aktionstag unter dem Motto "Weniger Osterfeuer ist mehr Kompost" statt. Dort können verschiedene Holzsorten, in haushaltsüblichen Mengen, kostenfrei abgeben. Die Umweltberaterin des Werra-Meißner-Kreises, Gabriele Maxisch, freut sich über alle Besucher des Aktionstages, die übrigens auch eine kleine Aufmerksamkeit erhalten.

Abgegeben werden können:– Baum – und Strauchschnitt (wird der Kompostierung zugeführt)– behandeltes und unbehandeltes Holz, keine Mischfraktionen, das heißt Fenster oder Türen bitte ohne Glas und Beschläge, bei Möbeln nur reine Holztische und Holzstühle (diese Hölzer werden in speziellen Verbrennungsanlagen, die über eine Rauchgasreinigung verfügen, bei hohen Temperaturen unschädlich verbrannt).

Wer ein Osterfeuer ausrichten möchte muss dieses beim örtlichen Ordnungsamt anmelden. Die Mitarbeiter informieren genau über zulässige Inhalte, Abstände zu Straßen, Gebäuden und schützenswerten Lebensräumen von Pflanzen und Tiere. Auch auf notwendige Abzäunung und Umschichtung der Haufen wird hingewiesen. Für Fragen rund um das Thema Osterfeuer und den Aktionstag auf der Deponie "Am Breitenberg" steht Gabriele Maxisch gern unter Telefon 05651 / 302 - 4751 zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.