Werra-Burgen-Steig erneut mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

+
Der Zwei-Burgen-Blick am Ende der Kirschblüte.

Nach umfangreicher Prüfung durch den Deutschen Wanderverband erhielt der Werra-Burgen-Steig Hessen kürzlich zum dritten Mal ohne Unterbrechung die Auszeichnung „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“.

Werra-Meißner - Der abwechslungsreiche 133 Kilometer lange Fernwanderweg darf weitere drei Jahre mit dem bekannten Qualitätssiegel werben. Zuvor war der Weg durch den Geo-Naturpark-Mitarbeiter Simon Menke überprüft worden. In Zusammenarbeit mit den anliegenden Städten und Gemeinden wurden abgängige Markierungen und Wegweiser ergänzt und die Aussichten erneut freigeschnitten. Der Weg überzeugte die Prüfer durch weite Aussichten von Burgen, Burgruinen und Schlössern.

Er führt naturnah von Hann. Münden in Niedersachsen bis zur mittelalterlich belebten Tannenburg bei Nentershausen. Wer auf einer der elf Etappen wandert, folgt der Markierung „X5 H“. Im Jahr 2016 platzierte sich der Weg bei der Publikumswahl des renommierten Wandermagazins sogar als zweitschönster Wanderweg Deutschlands in der Kategorie Routen. Außerdem wurde ihm große mediale Aufmerksamkeit zuteil, da der Hessische Rundfunk mehrmals am Werra-Burgen-Steig Hessen drehte. Die Tourist-Information in Eschwege, Kleins Wanderreisen, Theda Tours und Wikinger-Reisen haben Pauschalangebote für das Wandern auf dem Streckenweg aufgelegt. Individuell, in der Gruppe oder ohne Gepäck wandern, das Angebot ist vielfältig und auf der Internetseite www.werra-burgen-steig-hessen dargestellt. Der Werra-Burgen-Steig Hessen ist seit Januar 2019 in der Geo-Naturpark–App dargestellt. Mit ihr kann man sich navigieren lassen und Hintergrundinformationen zu interessanten Geo-, Kultur- und Naturpunkten abrufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Frankenberg gefunden
Waldeck-Frankenberg

Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Frankenberg gefunden

Bei Bauarbeiten nahe der Frankenberger Burgwaldkaserne ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Es wurde ein Sicherheitsbereich im Radius von 750 …
Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Frankenberg gefunden
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald
Waldeck-Frankenberg

Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald

„Lost Places“ sind der Renner im Internet, vor allem bei YouTube. Verlassene Häuser, Bunker, Fabrikgebäude, Kasernen und anderes findet sich auch in unserem Landkreis.
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald
„Sie tragen den Namen der Stadt nach außen“
Werra-Meißner-Kreis

„Sie tragen den Namen der Stadt nach außen“

Eschwege. Kreisstadt ehrt erstmals Sportler des Jahres – Steinmetz, Mittag und U-18-Volleyballerinnen haben Nase vorn
„Sie tragen den Namen der Stadt nach außen“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.