Werra-Gold ist zurück

+

Wanfried. In diesen Tüten steckt Werra-Gold. Ab kommenden Montag, und nur solange der Vorrat reicht, werden Bäckereien im Versorgungsgebiet des Elek

Wanfried. In diesen Tüten steckt Werra-Gold. Ab kommenden Montag, und nur solange der Vorrat reicht, werden Bäckereien im Versorgungsgebiet des Elektrizitätswerkes Wanfried in Hessen und Thüringen ihre goldgelben Brötchen darin

ausgeben.

Aufgedruckt sind die historische Aufmachung der Mehlmarke "Werra-Gold" und die moderne Version der "Werragold-Strom"-Tarife des E-Werks. "Der altbewährte Markenname schlägt eine historische Brücke zwischen den guten alten Zeiten der Werra-Mühlen und dem heutigen Elektrizitätswerk", so Andreas von Scharfenberg, Geschäftsführer des E-Werks.

Zudem wolle man auf die Stromerzeugung mittels Werra-Wasserkraft hinweisen, die einen wesentlichen Anteil der Eigenstromerzeugung darstelle, sagt von Scharfenberg.

Pünktlich zum großen Wanfrieder Stadtfest lassen er und sein Vorgänger Heinrich Büchner die Traditionsmarke der Werra-Mühlen wieder aufleben. Während die Tüten in einer Auflage von 30.000 Stück ausgegeben werden, wird der Markenname "Werra-Gold" als Namenszusatz für die Stromtarife des E-Werks gelten. Ursprünglich war Werra-Gold der Name für das Mehl aus Wanfried, das in der Mühle bis zu Schließung im Jahr 1965 hergestellt wurde.

Zusätzlich zu diesem Werbeauftritt wird das E-Werk anlässlich des Wanfrieder Stadtfestes Führungen durch das Mühlenarchiv und die historische Werra-Mühle anbieten. "Wir haben die Geschichte der Mühle und des Müllerhandwerks recherchiert", so Heinrich Bücher, der von 1965 bis 1997 Geschäftsführer war.

Er trug alle Daten, Fakten und Geschichten um den Traditionsbetrieb in einer Broschüre und Exponate für eine Mühlen-Ausstellung und über alle historischen Mühlen in Wanfried zusammen. Während des Stadtfestes wird es am Samstag und Sonntag spezielle Führungen geben, eine Dauerausstellung zur Geschichte der Werra-Mühlen bis zum E-Werk ist während der Geschäftszeiten zu besichtigen.

Infos unter:

www.ewwanfried.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

B27 bei Burg Ludwigstein: Halbseitige Sperrung wegen Gehölzarbeiten

Morgen, am Samstag, 22. Februar, ab 8 Uhr finden im Zuge der B 27 in der Kurve am Ludwigstein Gehölzarbeiten statt. Die Bundestraße ist deshalb halbseitig gesperrt.
B27 bei Burg Ludwigstein: Halbseitige Sperrung wegen Gehölzarbeiten

Georg Lohse aus Bad Sooden-Allendorf feierte seinen 100. Geburtstag

Der gebürtige Dresdner lebt seit etwa einem halbem Jahr im Seniorenzentrum Nettling in Bad Sooden-Allendorf. Dort feierte er am Dienstag seinen 100. Geburtstag.
Georg Lohse aus Bad Sooden-Allendorf feierte seinen 100. Geburtstag

Ein gelbes Blütenmeer: Die Frühlingsboten in Ulfen

Die Temperaturen in diesem Winter waren so mild, dass die ersten Frühlingsblumen bereits seit einigen Wochen beginnen zu blühen. So grüßen Winterlinge und Narzissen in …
Ein gelbes Blütenmeer: Die Frühlingsboten in Ulfen

Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Wie die Stadtwerke Eschwege mitteilt, ist das Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach aufgehoben.
Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.