Werrataltherme: 35-Jähriger bedroht Notarzt mit zerschlagener Glasflasche...

...und leistet anschließend Widerstand bei seiner Festnahme.

Eschwege. Das meldete die Polizeidirektion Werra-Meißner am heutigen Samstag:

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Unfallort: 37269 Eschwege, Cyriakusstraße/Pfaffenweg Unfallzeit: 02.11.2019, 13:18 Uhr

Das Verletzen der Vorfahrtsregelung „rechts vor links“ und tiefstehende Sonne zeichnen sich verantwortlich für einen Verkehrsunfall, bei der die verursachende 68-jährige Fahrradfahrerin aus Eschwege mit dem PKW eines 21-jährigen aus Eschwege kollidierte. Die Radfahrerin zog sich leichte Verletzungen zu, die ambulant im Eschweger Krankenhaus behandelt wurden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von € 450.

-----

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Unfallort: Gem. 37269 Eschwege, B 452 Unfallzeit: 02.11.2019, 13:15 Uhr

Aufgrund eines Fahrfehlers geriet eine 69-jährige PKW-Fahrerin aus Sontra auf der Fahrt von Reichensachsen nach Eschwege nach rechts auf die Bankette, anschließend ins Schleudern und schlussendlich in die Leitplanke. Diese und weitere Straßenverkehrseinrichtungen wurden dabei beschädigt. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der gesamte Sachschaden wird auf € 3.000 geschätzt, die PKW-Fahrerin blieb unverletzt.

-----

Verkehrsunfallflucht

Unfallort: 37242 Bad Sooden-Allendorf, Parkplatz Hagebaumarkt Unfallzeit: 02.11.2019, 13:15 Uhr

Ein 58-jähriger PKW-Fahrer aus BSA stellte seinen PKW auf dem Parkplatz des Hagebaumarktes im Städtersweg ordnungsgemäß ab. Als er wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass ein unbekannter Fahrzeugführer beim Ausparken seinen PKW beschädigt hat. Bei dem verursachenden Fahrzeug soll es sich um einen weißfarbenen SUV unbekannter Marke gehandelt haben. Gesamtsachschaden unbekannt.

-----

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung an PKW

Tatort: 37281 Wanfried, Martinsgasse 3 Tatzeit: 01.11.2019, 23:00 Uhr bis 02.11.2019, 08:30

Durch UT wurden die beiden rechten Reifen eines 20-jährigen PKW-Besitzers aus Wanfried eingestochen und beschädigt. Vor einem geplanten Fahrtantritt bemerkte dieser die luftleeren Reifen, so dass es glücklicher Weise zu keiner konkreten Gefährdung des Straßenverkehrs kam. Sachschaden € 200.

-----

Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Tatort: 37242 Bad Sooden-Allendorf, Werrataltherme Tatzeit: 03.11.2019, 00:30 Uhr

Zwei verletzte Polizeibeamte sind das Resultat einer Begebenheit in der Werrataltherme, wonach sich ein 35-jähriger aus dem Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim zunächst in einer Toilette der Therme einschloss und darin kollabierte. Die dorthin entsandte RTW-Besatzung sowie der Notarzt wurden dann durch den Mann mittels einer zerschlagenen Glasflasche bedroht, woraufhin die Polizei zur Unterstützung angefordert wurde. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen verweigerte der Mann die Bekanntgabe seiner Personalien, so dass er vorläufig festgenommen werden sollte. Dieser Festnahme widersetzte er sich, wobei die Polizeibeamten verletzt wurden. Den Rest der Nacht verbrachte der alkoholisierte Mann im polizeilichen Gewahrsam.

-----

Widerstand/Beleidigung pp. gegen Vollstreckungsbeamte

Tatort: 37213 Witzenhausen, Unigelände Steinstraße Tatzeit: Samstag, 02.11.2019. 19.55 Uhr

Durch die Leitstelle WM wurde zunächst unter o. g. Örtlichkeit eine stark alkoholisierte hilflose Person gemeldet, die zuvor auch mehrere Passanten belästigt und beschimpft haben sollte. Eine medizinische Versorgung durch die RTW-Besatzung des DRK Witzenhausen war nicht erforderlich. Der 54-jährige Mann aus Witzenhausen zeigte sich ggü. der RTW-Besatzung und der Polizeistreife äußerst aggressiv und uneinsichtig. Einem erteilten Platzverweis wurde keine Folge geleistet, so dass er zwecks Ausnüchterung und Verhinderung weiterer rechtswidriger Taten dem Polizeigewahrsam zugeführt wurde. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand. U.a. beleidigte und bespuckte er dabei die eingesetzten Beamten. Verletzte gab es nicht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Wenn die Fördermittel genehmigt werden und damit das Geld für die Umsetzung zusammen ist, könnte der WERRAGrenzPark in Herleshausen im Mai 2021 eröffnen.
Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Bis zum 18. November 1989, 6 Uhr, waren Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen durch eine Grenze getrennt. Dieses 30-jährige Jubiläum will man nun gemeinsam feiern.
Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

In diesem Jahr liegt der Mauerfall 30 Jahre zurück. Zu diesem besonderen Anlass möchte die Kreisstadt Eschwege gemeinsam mit der Kreisstadt Mühlhausen und dem …
Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.