Wichtig für die Zukunft

Schlerinnen und Schler des Beruflichen Gymnasiums absolvieren Rhetorik-Seminare Witzenhausen. Katja Eggert-Kondi, Koordinatorin des Lokale

Schlerinnen und Schler des Beruflichen Gymnasiums absolvieren Rhetorik-Seminare

Witzenhausen. Katja Eggert-Kondi, Koordinatorin des Lokalen Bndnis fr Familie Witzenhausen, und Michael Zimmermann, Fachdienstleiter Verwaltung, freuen sich, dass sich die erfolgreichen Rhetorik-Seminare im Rahmen von PRO INNOVATION, der Kooperation zwischen dem Lokalen Bndnis fr Familie Witzenhausen, der Stadtverwaltung Witzenhausen und den Beruflichen Schulen, auch im neuen Schuljahr mit Begeisterung fortsetzen.

Auf Empfehlung von Herrn StD Gerd Semmler, Berufliches Gymnasium, sowie den Schlerinnen und Schlern der Vorjahre meldeten sich jeweils im Klassenverband die Schlerinnen und Schler der Klassen E1 BWI1 und E1 BWI 3, Fachrichtung Wirtschaft, mit ihren Lehrern Thomas Hamm und Antina Metz, zu jeweils 2 Tagen Prsentationsrhetorik: Die Kunst des Sprechens und (sich) Prsentierens, unter der Leitung von Personal- und Business Coach Batrice Windus an. Trainingsschwerpunkte waren neben den Grundlagen der Rhetorik, das wirkungsvolle Reden und die Erstellung von Prsentationen zu aktuellen Themen wie Love Parade, Zivil-Courage, Drogen, Sarrazin, Atomkraftverlngerung, Hooligans etc.

Die Erwartungen waren gro: Zum einen ist bekannt, dass diese Schulungen in einem sehr qualitativ hochwertigen, angenehmen und zudem auch gastfreundschaftlichen Rahmen ablaufen.

Teilnehmerstimmen

Zum anderen findet es Laura Eberlein toll, dass es das Angebot fr unsere Schule gibt. Denn ich halte das Seminar fr sinnvoll und wichtig. Ich habe mir erhofft, dass ich viel Neues lerne, insbesondere ber das Halten eines Vortrages. Auch ber den Coach findet sie lobenswerte Worte: Frau Windus hat einen sehr souvernen Eindruck gemacht und war uns gegenber sehr offen! Ich werde dieses Seminar auf jeden Fall weiterempfehlen. Es bringt einem sehr viel fr die Zukunft!

Mercedes Wiese, selbst beeindruckt vom lebendigen Seminarablauf ergnzt: Das erste, was ich dachte: Boah, ist die lustig! Dass das Lernen Spa gemacht hat und die Schler viel mitnehmen konnten, besttigt auch Lena Oppermann: Frau Windus ist ein dynamischer, glaubhafter Coach, mein erster Eindruck hat sich besttigt! Marc-Andr Beuermann uert seine Beweggrnde, an dem Seminar teilzunehmen: Ich habe an dem Seminar teilgenommen, um das freie Sprechen und auch das Prsentieren zu verbessern. Meine Erwartungen wurden erfllt und bertroffen. Frau Windus hat man den Spa an dieser Arbeit gleich angemerkt. Ich werde das Seminar auf jeden Fall weiterempfehlen!

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kommentar von Sonja Liese zum Werratalsee in Eschwege
Markt Spiegel

Kommentar von Sonja Liese zum Werratalsee in Eschwege

Sonja Liese zur geforderten Wasserstandanhebung von SPD und die LINKE im Werratalsee: "Wasserspiegel hoch - fertig!"
Kommentar von Sonja Liese zum Werratalsee in Eschwege
Die Kandidaten für den Landratsposten im Werra-Meißner-Kreis
Werra-Meißner-Kreis

Die Kandidaten für den Landratsposten im Werra-Meißner-Kreis

Das Rennen um die Position des Landrates im Werra-Meißner-Kreises ist eröffnet. Die CDU, die SPD und die Freien Wähler haben einen Kandidaten beziehungsweise eine …
Die Kandidaten für den Landratsposten im Werra-Meißner-Kreis
Große Mehrheit stimmt für Wilhelm Gebhard als Bürgermeister von Wanfried
Markt Spiegel

Große Mehrheit stimmt für Wilhelm Gebhard als Bürgermeister von Wanfried

Mit 82,68 Prozent der Stimmen wurde Wilhelm Gebhard als Bürgermeister von Wanfried wiedergewählt.
Große Mehrheit stimmt für Wilhelm Gebhard als Bürgermeister von Wanfried
Brand in Werleshausen: Funkenflug entstand vermutlich durch Arbeiten mit einer Flex
Markt Spiegel

Brand in Werleshausen: Funkenflug entstand vermutlich durch Arbeiten mit einer Flex

Der Eigentümer der ehemaligen Gaststätte in Werleshausen führte Arbeiten mit einer Flex im Großen Saal aus. Dort war wohl das Feuer ausgebrochen.
Brand in Werleshausen: Funkenflug entstand vermutlich durch Arbeiten mit einer Flex

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.