Auf Wiedersehen, Herr Polizeidirektor

Horst Hanstein wird in den Ruhestand versetztEschwege. Heute feiert der Leiter der Polizeidirektion Werra-Meiner, Polizeidirektor Horst H

Horst Hanstein wird in den Ruhestand versetzt

Eschwege. Heute feiert der Leiter der Polizeidirektion Werra-Meiner, Polizeidirektor Horst Hanstein, seinen 60. Geburtstag. Gleichbedeutend mit diesem Ereignis, geht auch der aktive Polizeidienst zu Ende.

Und so wird auch an diesem Tag die Versetzung in den Ruhestand, in seiner Heimatgemeinde in Meinhard-Jestdt, gefeiert. Neben Gsten aus der regionalen Politik, werden auch langjhrige Weggefhrten erwartet, die Horst Hanstein in seiner ber 40-jhrigen Dienstzeit begleitet haben. Bevor Horst Hanstein allerdings Polizeidirektor wurde, hatte er noch einen langen Weg vor sich. Hansteins dienstlicher Werdegang begann in der Volksschule in Lispenhausen (1956-1960). Dann absolvierte er den Realschulabschluss im Jahr 1966 in der Realschule Bebra. Daran schloss sich eine Lehre als Fernmeldetechniker in Kassel an, bevor Horst Hanstein 1968 den Dienst bei der Hessischen Polizei in Kassel antrat. Mit Ende der Ausbildung, fhrte der Weg 1971 nach Wiesbaden, wo er seinen Dienst in der Fernmeldeleitstelle antrat. 1974 zog es ihn in das Hessische Landeskriminalamt, wo er bis 1980 Dienst beim Kriminaldauerdienst und spter als Arbeitsgruppenleiter fr Terrorismusbekmpfung versah. In dieser Zeit bewarb er sich zudem fr den gehobenen Dienst, den er mit Bestehen der 2. Fachprfung 1976 erreichte. Ab Juni 1980 trat er seinen Dienst bei der Hessischen Polizeischule als Fachlehrer fr Kriminalistik, Straf- und Strafprozessrecht sowie Zivilrecht an. Auch diese Zeit nutzte Horst Hanstein, um die 3. Fachprfung - das Studium zum hheren Dienst -, von 1982 bis 1984 erfolgreich zu absolvieren. Nach seiner Lehrttigkeit an der Polizeischule fhrte der Weg ab dem 1. Dezember 1986 in das Hessische Ministerium fr Wirtschaft und Technik. Eine Auenstelle am Frankfurter Flughafen, die sich mit der behrdlichen Sicherheit am Flughafen befasste, wurde durch Hanstein aufgebaut und geleitet. Am 1. Mrz 1991 verlie Horst Hanstein das Ministerium und wurde beim Regierungsprsidium Darmstadt mit der Leitung der Schutzpolizei der Polizeidirektion Gro-Gerau betraut. Am 9. April 1992 war es dann soweit. Der Weg zurck nach Nordhessen war getan. Hanstein bernahm die Leitung der Polizeidirektion Werra-Meiner, die er nun zum Ende des Monats nach fast genau 18 Jahren verlsst. Am 13. April 1992 trat er seinen Dienst an, verbunden mit dem Umzug von Heidesheim nach Meinhard-Jestdt. Im Mai 1993 wurde Hanstein dann vom Polizeioberrat zum Polizeidirektor befrdert. Zu seinen Hobbies zhlt in erster Linie die Musik, der er bei den Original Werraspatzen mit Leidenschaft nachkommt. Aber auch der Fuball stand hoch im Kurs. Nach seiner Versetzung spielte er als Torwart noch einige Jahre bei der SC Niederhone.

Privat ist Horst Hanstein mit Ehefrau Brigitte seit 39 Jahren verheiratet und Vater einer Tochter. Seit fnf Jahren darf er sich mittlerweile auch Grovater nennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sonderimpfung mit AstraZeneka - Ab 28. Juni gibt es Impfungen ohne Termin

Im Impfzentrum Eschwege können sich Menschen des Werra-Meißner-Kreises impfen lassen
Sonderimpfung mit AstraZeneka - Ab 28. Juni gibt es Impfungen ohne Termin

49-Jähriger beginnt in Witzenhausen einen handgreiflichen Streit wegen der Maskenpflicht

Handgemenge im Baumarkt wegen der Weigerung eines Kunden einen Mund-Naseschutzes zu tragen.
49-Jähriger beginnt in Witzenhausen einen handgreiflichen Streit wegen der Maskenpflicht

Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Lichtenau e.V.: Dr. Henrick Fahner übernimmt Position von von Dr. Franz-Josef Müller im Nachsorgezentrum
Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Kaplan Michael Sippel ist nun für die Kirchengemeinde Heilige Familie Sontra zuständig

Neben der Pfarrei Heilige Familie Sontra übernimmt Kaplan Michael Sippel seit Anfang August auch Aufgaben in Eschwege und Wanfried.
Kaplan Michael Sippel ist nun für die Kirchengemeinde Heilige Familie Sontra zuständig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.