Ein Wiedersehen nach 50 Jahren

Viele dieser Menschen sahen sich bei der kürzlich stattgefundenen Goldenen Konfirmation nach 50 Jahren zum ersten Mal wieder.Oben v.li.: Willi Degenh

Viele dieser Menschen sahen sich bei der kürzlich stattgefundenen Goldenen Konfirmation nach 50 Jahren zum ersten Mal wieder.

Oben v.li.: Willi Degenhardt, Heinz-Georg Klein, Adalbert Mutter, Reinhard Böhm, Heinz Möller, Heinz Gerlach, Heinrich Mainka.

2. R. v.li.: Georg Baurhenne, Giesela Hofmeister geb. Strohschein, Edmund Brubacher, Wilfried Fesch, Peter Hohmann, Gerdi Ermel geb.Konopka, Hans-Werner Engelhardt.

3. R. v.li.: Pfarrer Johannes Meyer, Anneliese Fajga geb. Kolle, Adelheid Braun geb. Bassani, Erika Knapp-Stöcker geb. Schubert, Christa Kessler geb. Ratz, Brigitte Thomsen geb. Frenzel, Rosi Zenker geb. Ewald, Brigitte Kohnen geb. Grahl, Renate Klos geb. Burdzik, Ilse Dwuzet geb. Holzhauer, ClausHesse, Erich Dwuzet.

Unten v.li.: Silvia Lichau-Böse geb. Lichau, Ulrike Rappe, Christa Erden geb. Franke, Christa Hinneschied geb. Reimuth, Ursel Haberla geb. Weindock, Doris Meyer geb. Gieseler, Brigitte Zülch geb. Möller, Irmgard Gerlach geb. Merz, Jutta Köppen geb. Müller, Inge von Krosigk geb. Brinkmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof

Am 17. September 1945 wurde auf dem Kalkhof das Wanfrieder Abkommen unterzeichnet. Exakt 70 Jahre später fand dort eine Gedenkveranstaltung statt.
70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof

42-Jähriger in Wehretal von Familienangehörigen zusammengeschlagen

Der Mann, der mit Stöcken und einem Radmutternschlüssel angegriffen worden sein soll, liegt jetzt mit einem Schädel-Hirn-Trauma im Krankenhaus
42-Jähriger in Wehretal von Familienangehörigen zusammengeschlagen

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Spiel- und Bewegungslandschaft in Eschwege wurde offiziell eingeweiht

An der Werra in Eschwege, zwischen Torwiese und Schwanenteich gelegen, ist die neue Spiel- und Bewegungslandschaft entstanden. Bereits seit dem vergangenen Herbst toben …
Spiel- und Bewegungslandschaft in Eschwege wurde offiziell eingeweiht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.