Wiedersehen in Wiesbaden

Unter dem Motto Die Dacho feiert 60 Jahr, ab jetzt mit Dracho wunderbar schlngelte sich in diesem Jahr der nrrische Lindwurm

Unter dem Motto Die Dacho feiert 60 Jahr, ab jetzt mit Dracho wunderbar schlngelte sich in diesem Jahr der nrrische Lindwurm durch die Innenstadt der Hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden. Unter den 220 Zugnummern waren 35 Musikgruppen und darunter auch wieder zwei Musikvereine aus unserem Werra-Meiner-Kreis.

Die Spielleute vom Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Meinhard nahmen unter ihrem Stabfhrer Jrg Berg und dem ersten Vorsitzenden Horst Volkmar in diesem Jahr zum 26. Mal am Umzug teil. Der Fanfarenzug Reichensachsen 1960 e. V. unter seinem musikalischem Leiter Kai Kirschner und dem ersten Vorsitzenden Dieter Kirschner brachte es im Jahr seines 50jhrigen Vereinsbestehens auf die 36. Teilnahme am Wiesbadener Fastnachtsonntagzug. ber die zahlreichen Lautsprecheranlagen entlang der Zugstrecke wurden auch diesmal wieder alle Zuggruppen vorgestellt und mit krftigen Helau-Rufen begrt. Unsere heimischen Musikvereine sorgten mit ihren musikalischen Darbietungen fr die gute Stimmung am Straenrand und forderten die Karnevalisten immer wieder zum Mitsingen und Schunkeln auf.

Vor Beginn des Umzuges bedankten sich der Zugmarschall Harald Mller und der technische Zuginspektor Thomas Schreiner beim ersten Vorsitzenden des Fanfarenzuges Reichensachsen Dieter Kirschner fr die jahrelange gute Zusammenarbeit und berreichten den Reichenschsern die diesjhrige Zugplakette. Eine besondere Auszeichnung in der Form des diesjhrigen Sessionsordens erhielten die Vorstandsmitglieder Wiltrud Kirschner und Peter Krohn fr ihre 20. Teilnahme am Fastnachtsonntagzug in der Hessischen Landeshauptstadt. Foto: Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Trikots für den FC Großalmerode

In den Vereinsfarben blau und weiß und mit neuem Sponsor auf dem Trikot werden die Kicker des FC 1920 Großalmerode e.V. in die Rückrunde gehen.
Neue Trikots für den FC Großalmerode

Freie Waldorfschule Eschwege: Umweltpreis-Sieger 2019 pflanzten letzten Baum in der Obstbaumallee

Ehrenamtliches Engagement für Umwelt, Natur und Klima zeichnet der Werra-Meißner-Kreis auch in diesem Jahr wieder mit dem Umweltpreis aus. Bewerben kann sich bis zum 1. …
Freie Waldorfschule Eschwege: Umweltpreis-Sieger 2019 pflanzten letzten Baum in der Obstbaumallee

Drei Fälle, ein Täter? Scheiben in Eschwege eingeschlagen

Die Eschweger Polizei sucht nach einem Mann, der in Verdacht steht, mehrere Sachbeschädigungen verursacht zu haben.
Drei Fälle, ein Täter? Scheiben in Eschwege eingeschlagen

B27 bei Burg Ludwigstein: Halbseitige Sperrung wegen Gehölzarbeiten

Morgen, am Samstag, 22. Februar, ab 8 Uhr finden im Zuge der B 27 in der Kurve am Ludwigstein Gehölzarbeiten statt. Die Bundestraße ist deshalb halbseitig gesperrt.
B27 bei Burg Ludwigstein: Halbseitige Sperrung wegen Gehölzarbeiten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.