Wildunfälle mit Rehen und Wildschwein

Drei Unfälle mit Sachschäden ereigneten sich am Freitagabend im Werra-Meißner-Kreis.

Wildunfall bei Aue

Wanfried. Ein 42-jähriger aus Weißenborn befuhr am Freitag um 19.30 Uhr mit seinem Pkw die L 3244 aus Richtung Wanfried kommend in RtgRichtung Aue. Plötzlich querten zwei Rehe die Fahrbahn. Trotz Vollbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Rehwild. Ein Reh verendete an der Unfallstelle und das andere konnte nicht aufgefunden werden. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Wildunfall mit Frischling

Großalmerode. Zu einem Verkehrsunfall mit einem Frischling kam es am Freitag gegen 15.49 Uhr auf der K 42, zwischen Laudenbach und Weißenbach, wobei ein Sachschaden von rund 800 Euro entstand.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Hessisch Lichtenau. Am Freitag gegen 19.20 Uhr kam es auf dem Parkplatz des REWE-Marktes in Hessisch Lichtenau zu einem Verkehrsunfall, als ein Lkw beim Rangieren einen abgestellten Pkw beschädigte. Es entstand ein Sachschaden von 1.100,00 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Partnerin und tritt Kind

Ein 31-jähriger Mann schlug gestern seine Partnerin und trat auf seine Tochter ein
Mann schlägt Partnerin und tritt Kind

Einbrecher scheitern an Metallfenster

Unbekannte Einbrecher scheiterten an dem Metallfenster einer Gaststätte. Insgesamt neunmal scheiterten die Täter
Einbrecher scheitern an Metallfenster

Soccer Court: Schüler der Rhenanus-Schule planen Fußballfeld auf dem Schulhof 

Das Projekt „Soccer Court" nimmt Formen an. Bei einer Gesprächsrunde stellten die Schüler ihren Plan für das Fußballfeld vor. Nun muss die Anschaffung nur noch …
Soccer Court: Schüler der Rhenanus-Schule planen Fußballfeld auf dem Schulhof 

Vorlesetag in Wickenrode - der Mond ist nicht aus Käse

Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann las den Waldmäusen aus dem Buch Armstrong vor
Vorlesetag in Wickenrode - der Mond ist nicht aus Käse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.