Winter legt Autobahnverkehr lahm

+

Eis und Schnee sorgten gestern Nachmittag für Verkehrschaos auf der A7 und bis zu 20 Kilometer lange Staus - aber zum Glück nur für leichte Unfälle.

Hann. Münden/Göttingen. Bedingt durch die starken Schneefälle und der plötzlich eintretenden Eisglätte kam es am gestrigen Freitag im Bereich des Landkreises Göttingen zu erheblichen Verkehrsstörungen. Auf der Bundesautobahn A 7 kam der Verkehr bereits am Nachmittag gänzlich zum Erliegen. Im Steigungsbereich des Laubacher Berges ging gerade für den Schwerlastverkehr nichts mehr.

Durchdrehende Räder verhinderten ein Weiterkommen am Steigungsstück. Bedingt durch die Glätte kam es zu einer Staubildung in beiden Fahrtrichtungen von bis zu ca. 20 km. Auf sämtlichen Umleitungsstrecken kam es ebenfalls zu teilweise erheblichen Verkehrsbehinderungen. Im Bereich von Hann. Münden musste die B 496 vorübergehend voll gesperrt werden, da ein Befahren aufgrund der Eisglätte unmöglich war.

Im Bereich der BAB 7 registrierte die Polizei während des Stauaufkommens lediglich 4 Verkehrsunfälle mit geringen Sachschäden. Im Stadtgebiet Göttingen wurden rund 25 Verkehrsunfälle gezählt. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt, die anderen endeten mit Blechschäden. Während im Bereich von Hann. Münden 8 Unfälle mit Sachschäden glimpflich ausgingen, kam es im Duderstädter Bereich zu 5 Glätteunfällen mit insgesamt 4 leichtverletzten Personen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Galaprunksitzung des Karnevalvereins Hessisch Lichtenau

Bildergalerie: Die Karnevalisten des KVH feierten am Samstag ihre Galaprunksitzung
Galaprunksitzung des Karnevalvereins Hessisch Lichtenau

Erster Spatenstich für neue Kita in Eschwege gefeiert

Im Februar 2021 sollen die ersten Kinder in die neue Kita in Eschwege einziehen.
Erster Spatenstich für neue Kita in Eschwege gefeiert

Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Nach 160 Stunden Ausbildung haben neun Tageseltern ihr Zertifikat erhalten.
Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

In der Nacht von Freitag, 14., auf Samstag, 15. Februar, brachen bislang Unbekannte in mehrere Geschäfte in der Eschweger Innenstadt ein.
Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.