,Wir suchen ein neues Zuhause’

+

Witzenhausen. Carmen Schrader vom Reit- und Therapie-Zentrum Am Sande sucht für 43 Pferde und ihre Familie eine neue Zukunft.

Witzenhausen. In den vergangenen drei Jahren hat sich viel auf dem Reiterhof Am Sande getan. Stallungen wurden vom Verpächter auf den neusten Stand gebracht, mit viel Teamwork wurde beim hr4-Wettkampf "Verein des Jahres 2012" mitgemacht und gleich zwei "Jahrhundert-Hochwasser" haben die Pächterin des Hofs, Carmen Schrader, und ihr Team gemeistert. "Ich bin so vielen Menschen dankbar für ihre Arbeit und ihr Engagement", schätzt sich Schrader glücklich über ihre "Familie".

Es schien so, als ob der Reiterhof endlich eine stabile Basis für die Zukunft aufgebaut hat.

Doch der Schein trügt. Der Verpächter will das Gelände, inklusive des Wohnhauses, der Stallungen und der Halle verkaufen. Carmen Schrader erhielt im September die fristlose Kündigung. "Seitdem laufen unsere geschäftlichen Beziehungen nur noch über Anwälte", so Schrader weiter.

Jetzt muss es schnell gehen

Doch viel Zeit bleibt der Reittherapeutin dennoch nicht. Daher sucht sie nun, zusammen mit ihrer Familie und den 35 Einstellern ein neues Zuhause und damit auch eine neue Zukunft. Die 45-Jährige möchte das Reit- und Therapiezentrum zusammen mit ihrer Tochter und ihrem Sohn an neuer Stelle wieder aufbauen.

"Wir haben so viel erreicht. Wir arbeiten so gut mit den Werralandwerkstätten und der Tagesklinik des Klinikums Werra-Meißner zusammen, das möchten wir nicht aufgeben", so die systemische Beraterin.

Ihre Tochter Jenny, die im vergangene Jahr auch Kirschenprinzessin war, ist in der Ausbildung zur Ergotherapeutin und möchte mit ihrer Mutter an einem Strang ziehen.

Für alle Ideen und Möglichkeiten offen

Im Detail sucht die Familie Schrader eine zirka drei Hektar große erschlossene Fläche, auf der sie die Möglichkeit haben, eine Reithalle zu bauen. "Wichtig ist, dass die Fläche erschlossen ist", so Schrader. Am liebsten sei ihnen ein Stück Resthof oder ein alter landwirtschaftlicher Betrieb. Und das am besten im Umkreis von fünf Kilometern, damit auch alle Einsteller mitziehen können.

"Wir sind da ganz offen und für jede Idee und Möglichkeit dankbar", so die beiden Schrader-Frauen, die diese Kündigung als Neuanfang betrachten – und das hoffentlich in der Kirschenstadt.

Kontakt: Reit- und Therapie-Zentrum Witzenhausen (Am Sande 5, 37213 Witzenhausen), Carmen Schrader, Telefon 0170 / 2403637 oder E-Mail c.schrader@quality-horses.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mit Pferden auf Trab gebracht
Markt Spiegel

Mit Pferden auf Trab gebracht

Lichtenau e.V. erhält Spende für Therapie mit Pferden
Mit Pferden auf Trab gebracht
Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet
Markt Spiegel

Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet

Dier Stadtverordnetenversammlung von Eschwege beschließt die Erschließung eines neuen Baugebietes mit 30 Bauplätzen.
Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet
Wer ist schuld an Julians Tod?
Werra-Meißner-Kreis

Wer ist schuld an Julians Tod?

Wehretal. Julian Schütze wurde nur 18 Jahre alt, er starb bei einem Autounfall. Die Schuldfrage ist nicht geklärt. Die Eltern hoffen auf Zeugen.
Wer ist schuld an Julians Tod?
Die Parkgebühren werden bis Jahresende in der Eschweger Innenstadt abgeschafft
Markt Spiegel

Die Parkgebühren werden bis Jahresende in der Eschweger Innenstadt abgeschafft

Freises Parken in der Eschweger Innenstadt wurde als kleines Konjunkturprogramm für den Handel von den Stadtverordneten beschlossen.
Die Parkgebühren werden bis Jahresende in der Eschweger Innenstadt abgeschafft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.