Sie wurden neu gewählt

Hessisch Lichtenau. Bereits im August wurde der neue Elternbeirat des Karpfenfänger Kindergartens Hessisch Lichtenau für das laufenden Jahr 2011/201

Hessisch Lichtenau. Bereits im August wurde der neue Elternbeirat des Karpfenfänger Kindergartens Hessisch Lichtenau für das laufenden Jahr 2011/2012 gewählt. Anika Imdahl (1. Vorsitzende), Jörg Schäfer (2. Vorsitzender), Ivonne Göpfert (Schriftführerin), Susann Ludovici (stellv. Schriftführerin), Karsten Nickel (1. Kassenwart), Nicole Coscarelli (2. Kassenwart), Julia Schirhuber (Kassenprüfer), Julia Glier, Sonja Eberhardt und Semiha Sekil. Der Elternbeirat wünscht sich ein erfolgreiches Jahr und hofft auf genauso viel Aktivitäten wie im Vorjahr. Der Vorstand wurde wie im letzten Jahr wieder gewählt und freut sich jetzt schon auf einen tolle Elternbeiratszeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

WerraMan 2019: Vorjahressieger Pippart und Rhode erneut auf Platz eins

Timo Pippart und Anna Rhode siegen bei der Kurzstrecke, Philipp Mock und Theresa Koch erreichen auf der olympischen Distanz als erste das Ziel.
WerraMan 2019: Vorjahressieger Pippart und Rhode erneut auf Platz eins

Bildergalerie: Das war der Erntefestumzug 2019 in Bad Sooden-Allendorf

Heute zog der Festumzug des Erntefestes in Bad Sooden-Allendorf durch die Altstadt.
Bildergalerie: Das war der Erntefestumzug 2019 in Bad Sooden-Allendorf

Zusammenstoß bei Frieda: 24-Jähriger wird schwer verletzt

Bei einem Unfall am Samstag bei Frieda wurde eine 24-Jährige aus Wanfried schwer verletzt. Sein Unfallgegner: Eine 18-Jährige, ebenfalls aus Wanfried.
Zusammenstoß bei Frieda: 24-Jähriger wird schwer verletzt

Verkehrskontrolle: 34-Jähriger fuhr mit über 1 Promille

Am Samstag, gegen 1.45 Uhr, wurde im Stadtgebiet Eschwege ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Verkehrskontrolle: 34-Jähriger fuhr mit über 1 Promille

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.