Zauberhafte Puppen

Ballettschule Udo Wandtke ließ im "verrückten Zauberladen" die Puppen tanzen Hann. Münden. Kurz vor Weihnachten zog die Mündener Ballett

Ballettschule Udo Wandtke ließ im "verrückten Zauberladen" die Puppen tanzen

Hann. Münden. Kurz vor Weihnachten zog die Mündener Ballettschule Udo Wandtke das Publikum wieder mit einem märchenhaften Ballett in den Bann.Am Samstag wurde in der Sporthalle des Grotefend Gymnasiums "Der verrückte Zauberladen” über die Bühne gebracht. Vor acht Jahren wurde das Weihnachtsmärchen schon einmal aufgeführt. Die Geschichte wurde in diesem Jahr allerdings überarbeitet, einiges wurde hinzugefügt, erklärte Märchenerzähler Rüdiger Kleine zu Beginn der Weihnachtsgala.Neue Figuren wurden hinzugefügt, die Handlung wurde aufgepeppt.  Das Märchen war immer noch klassisch und dennoch modern, und so wurde aus "Dem Zauberladen” von 2004 "Der verrückte Zauberladen” 2012.

Der Puppenmacher Einstein (Lena Hofmeister), ganz wie das Vorbild mit zersausten Haaren und Bart, hat eine bahnbrechende Erfindung gemacht­: Puppen, die mit Hilfe einer Fernbedienung gesteuert werden können und sich dadurch wie Menschen bewegen.

Im Rahmen einer Auktion sollen diese verkauft werden. Eine Hexe, Barbie, der Rattenfänger und seine Mäuse, Elvis mit Rock’n’Roll Mädchen und viele weitere werden einer Gruppe zahlungskräftiger, arroganter Damen (angeführt von Magali Suckert)  präsentiert. Zwei Puppen gefallen ihnen ganz besonders: die Prinzessin (Luisa Fahrenbach) und der Zinnsoldat (Helene Linßner). In einem handfesten Streit reisst eine der reichen Damen die Fernbedienung an sich - das Chaos ist perfekt: alle Puppen wirbeln durch den Puppenladen, bis sie schließlich zu Boden stürzen. Wütend verlassen die reichen Damen den Laden.Traurig machen sich Puppenmeister Einstein und sein Geselle (Isabelle Bertram) ans Werk. Alle Puppen können wieder repariert werden. Nur eine nicht: Der Zinnsoldat. Bis tief in die Nacht und mit Stromschlägen versuchen sie dem Zinnsoldaten wieder Leben einzuhauchen - doch vergeblich. ­­

Schlag Mitternacht - Einstein und sein Geselle sind mittlerweile eingeschlafen - erwachen die Puppen, außer der Zinnsoldat,  zum Leben. Doch die gute Hexe (Milena Hüther) kann ihn retten. Und sorgt letztendlich mit einem Zauber dafür, dass er und seine Prinzessin nie wieder getrennt werden können.

Als die reichen Damen am nächsten Morgen wiederkommen um die Puppen abzuholen wachen diese wie von Geisterhand, auch zur Überraschung von Einstein und seinem Gesellen, auf. Völlig verstört ergreift die Damenschar die Flucht - und so findet die Geschichte doch noch ein gutes Ende.

"Der verrückte Zauberladen” war eine lustige, und spannende Vorstellung. Der Auftritt von Elvis und seinem Rock’n’Roll Mädchen (Jill Krüger und Pauline Leiders) sorgte für Begeisterung und das Publikum fieberte mit, als Puppenmacher Einstein und sein Geselle versuchten, den Zinnsoldaten wiederzubeleben. Diese Szene war mit einem kleinem Stromkasten, Leuchtbrille und den richtigen Soundeffekten perfekt umgesetzt.

So sorgte nicht nur die Dekoration sondern auch die Ausstattung mit den Kostümen von Heike Zimmermann für ein rundum gelungenes Bühnenbild, das die Leistung und das Können der Tänzerinnen perfekt in Szene setzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassels Ordnungsdezernent Dirk Stochla: „Wer E-Scooter nutzt, muss Rücksicht nehmen!“
Kassel

Kassels Ordnungsdezernent Dirk Stochla: „Wer E-Scooter nutzt, muss Rücksicht nehmen!“

Vier Anbieter sind mittlerweile mit ihren Miet-Elektrorollern in Kassel vertreten. Und die Probleme nehmen zu. Sowohl beim Fahren als auch beim Abstellen werden …
Kassels Ordnungsdezernent Dirk Stochla: „Wer E-Scooter nutzt, muss Rücksicht nehmen!“
13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg
Waldeck-Frankenberg

13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg

Mit den neuen Kolleginnen und Kollegen sieht Schulleiter Claus-Hartwig Otto das Gymnasium personell gut aufgestellt.
13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg
Homberger Bürgerbüro öffnet ab Montag wieder seine Türen
Homberger Anzeiger

Homberger Bürgerbüro öffnet ab Montag wieder seine Türen

Ob abgelaufener Ausweis oder die längst fällige An- oder Ummeldung. Ab morgen bietet das Bürgerbüro im Homberger Rathaus wieder persönliche Termine an.
Homberger Bürgerbüro öffnet ab Montag wieder seine Türen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.