Zeit für die Seele - Raum der Stille in den Balzerbornkliniken eingeweiht

+

Bad Sooden-Allendorf. Zur Einweihung des "Raums der Stille" in der Balzerborn Klinik lud Rainer Mühe (Verwaltungsdirektor der Balzerborn Kl

Bad Sooden-Allendorf. Zur Einweihung des "Raums der Stille" in der Balzerborn Klinik lud Rainer Mühe (Verwaltungsdirektor der Balzerborn Kliniken), gemeinsam mit Sandra Rohrberg (Assistentin der Geschäftsleitung), Klinikseelsorgerin Ulrike Knobbe (kath.) und Klinikpfarrerin Rita Reinhardt  (ev.) ein.

Zeit für die Seele, aufatmen, zur Ruhe kommen, sich besinnen, beten: Künftig soll das jeden Dienstag um 17.15 Uhr im Raum der Stille möglich sein. Der Raum soll Patienten zwischen Anwendungen und Abendbrot Zeit für eine "Atempause" ermöglichen. Darüber hinaus ist der Raum der Stille auch außerhalb der "Atempausen" geöffnet und soll als Ort des Rückzuges dienen.  Die Initiatoren des Raums sind Dekanin Ulrike Laakmann, Klinikseelsorgerin Ulrike Knobbe in Absprache mit der Geschäftsführung und Verwaltungsdirektor Rainer Mühe. "Dabei kam es uns nicht auf die Größe des Raums an, sondern das man was anbieten kann", so Mühe. Auch die Mitarbeiter sind dazu eingeladen sich eine "Atempause" in diesem Raum zu gönnen, so Dekanin Laakmann.

Anstoß für diese Idee war, die Patienten für eine schnelle Genesung noch umfassender zu unterstützen. "Eine Erkrankung unterbricht den Ablauf des alltäglichen Lebens. Viele Fragen drängen sich auf, die sich sonst vielleicht nicht stellen", sind sich Reinhardt und Knobbe sicher. Die Kirche möchte durch ihre Angebote die Psyche stärken, die Fragen nach dem "Warum" aus ihrer Sicht beantworten und so ein Stück Orientierung im Genesungsprozess geben. Zur Eröffnung informierten sich auch die Pfarrer Thomas Schanze, Dr. Daniel Bornmuth und Norbert Bergmann über den neuen Raum in den Balzerborn Kliniken.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Busfahrerstreik in Hessen in vollem Gange
Markt Spiegel

Busfahrerstreik in Hessen in vollem Gange

Nordhessischer Verkehrsverbund erwartet,kaum Beeinträchtigungen' in der Region
Busfahrerstreik in Hessen in vollem Gange
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich
Markt Spiegel

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich
Der Fensterspender für das "Zuhause im Glück"
Werra-Meißner-Kreis

Der Fensterspender für das "Zuhause im Glück"

Bad Sooden-Allendorf/Witzenhausen-Dohrenbach: RTL II-Sendung „Zuhause im Glück“: Tischler Christian Faßhauer aus Dohrenbach baut Fenster ein.
Der Fensterspender für das "Zuhause im Glück"
Stadtarchivar Dr. Kollmann in den (Un-)Ruhestand verabschiedet
Markt Spiegel

Stadtarchivar Dr. Kollmann in den (Un-)Ruhestand verabschiedet

Dr. Karl Kollmann hat von 1989 bis 2015 das Stadtarchiv und das Eschweger Stadtmuseum geleitet. Am Freitag wurde er offiziell verabschiedet.
Stadtarchivar Dr. Kollmann in den (Un-)Ruhestand verabschiedet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.