Zimmer komplett ausgebrannt

+

Eschwege. Vergangene Nacht musste die Eschweger Feuerwehr zu einem Brand in der Eschweger Neustadt ausrücken. Um kurz nach Mitternacht wurde ein Zimm

Eschwege. Vergangene Nacht musste die Eschweger Feuerwehr zu einem Brand in der Eschweger Neustadt ausrücken. Um kurz nach Mitternacht wurde ein Zimmerbrand in der Wohnung eines 25-Jährigen gemeldet. Die Feuerwehr rückte mit einem Zug unter Leitung von Stadtbrandinspektor Lothar John zu dem Zweifamilienhaus in der eng bebauten Neustadt aus. Wie sich herausstellte war der Brand im Erdgeschoss ausgebrochen. In einem Zimmer, welches sich in einem Anbau zum Hinterhof befindet, kam es offensichtlich zum Brandausbruch. Der Bewohner erhielt zur Brandzeit einen Anruf, wodurch er geweckt wurde.

Dabei stellte er eine starke Rauchentwicklung fest, die aus Richtung des Anbaus kam. Er selbst verließ das Haus, da aufgrund der starken Rauchentwicklung ein weiteres Vorgehen nicht möglich war. Die Feuerwehr konnte den Brandort nur mit Atemschutz betreten, um das Feuer zu löschen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird mit ca. 50.000 Euro angegeben. Die ersten Ermittlungen deuten auf eine technische Ursache (Wäschetrockner) hin.

Die Freiwillige Feuerwehr Eschwege war mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. Außerdem war ein Rettungswagen und die Polizei vor Ort.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sontra: Bilder von Graffiti-Künstler werden für guten Zweck versteigert

Dustin Schenk stiftet zwei Bilder, dessen Auktionserlös an den guten Zweck gespendet werden sollen.
Sontra: Bilder von Graffiti-Künstler werden für guten Zweck versteigert

Betrunkener Randalierer am Witzenhausener Marktplatz festgenommen

Ein Betrunkener wurde am Samstag in Witzenhausen handgreiflich gegen Passanten und Polizisten.
Betrunkener Randalierer am Witzenhausener Marktplatz festgenommen

Influencer in Uniform: Youtuber schlüpften für Imagefilm in die Rolle von Bundespolizisten

„Julia Beautx" und „LUCA", zwei Unfluencer, die zusammen etwa sechs Millionen Abonnenten haben, drehten für die Bundespolizei einen interaktiven Imagefilm.
Influencer in Uniform: Youtuber schlüpften für Imagefilm in die Rolle von Bundespolizisten

Gebrauchte Radsätze bei Einbruch in Autohaus  in Bad Sooden-Allendorf gestohlen

Unbekannte brachen mehrere Container auf
Gebrauchte Radsätze bei Einbruch in Autohaus  in Bad Sooden-Allendorf gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.