Die Zitrone ist endgültig ausgepresst

+

Eschwege. Stadtverordnete beschließen mehrheitlich den Haushalt – Steuern steigen, Abfallgebühren sinken.

Eschwege. 550 Minuten hat es gedauert bis der Haupt- und Finanzausschuss den Entwurf des Haushaltsplanes für das Haushaltsjahr 2014 durchgearbeitet hatte. "Das sind sechs volle Fußballspiele inklusive Nachspielzeit", so der Vorsitzende des Ausschusses, Jörg Heinz, "und wir haben 700 Seiten Papier gelesen." Jetzt ist der Haushalt durch. Die Stadtverordneten haben – wenn auch mit Bauchschmerzen – dem Entwurf von Stadtkämmerer Rainer Brill mehrheitlich zugestimmt (zwei Gegenstimmen durch die FWG).

Grund- und Gewerbesteuer werden angezogen 

Für die Eschweger Bürger und Unternehmen heißt es daher zukünftig, dass sie tiefer in die Tasche greifen müssen. Denn sowohl die Gewerbesteuer (von 380 auf 410 Prozent) als auch die Grundsteuer (von 330 auf 420 Prozent) werden angehoben, damit Eschwege auch weiterhin auf Konsolidierungskurs bleiben kann. "Damit ist die Zitrone allerdings auch endgültig ausgepresst", so Brill, der hier keine weiteren Erhöhungen plant.

Parkgebühr steigt an 

Mehr kosten wird allerdings die Parkgebühr ab dem 1. Januar 2014. Bisher beträgt die Gebühr im Stadtgebiet 0,10 Euro für die ersten zehn Minuten und 0,50 Euro für jede angefangene halbe Stunde. Die Gebühr für eine Stunde beläuft sich also auf einen Euro.

Künftig soll im Stadtgebiet eine Gebühr von 0,20 Euro je angefangene zehn Minuten eingeführt werden. Die Gebühr für eine Stunde beträgt daher zukünftig 1,20 Euro. Und auch im Parkhaus wird angezogen. Dort sollen ebenfalls 0,20 Euro je angefangene Stunde erhoben werden. "Damit soll auch das sich dort ergebene Defizit gesenkt werden", begründet Brill. Ein Tagesschein kostet künftig 3,60 Euro, für eine Wochenkarte zahlt man 12 Euro und für eine Monatskarte 42 Euro.

Abfallgebühren sinken

Doch nicht alles wird teurer. Die Grundgebühr für einen Restmüllbehälter sinkt von 34,20 Euro auf 18,60 Euro. Beim Bioabfallbehälter wurde eine Senkung von 22,80 Euro auf 18,60 Euro vorgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neues touristisches Highlight für Sontra: Skywalk am Holstein?

Geht es nach den Plänen der Stadt Sontra, soll auf dem Holstein eine neue Aussichtsplattform entstehen, ein Skywalk. Das Geld dazu wurde im Haushaltsentwurf gestern …
Neues touristisches Highlight für Sontra: Skywalk am Holstein?

Ampel auf B7 bei Hessisch Lichtenau noch bis Freitag defekt

Schwerer Unfall auf Kreuzung: Ampel war defekt, Frau missachtete Vorfahrt
Ampel auf B7 bei Hessisch Lichtenau noch bis Freitag defekt

Neue Erzieherausbildung startet im nächsten Schuljahr an den Beruflichen Schulen Witzenhausen

Zum Schuljahr 2020/21 bieten die Beruflichen Schulen Witzenhausen erstmals im Landkreis die praxisorientierte, vergütete Ausbildung, kurz PIA, für Erzieher an.
Neue Erzieherausbildung startet im nächsten Schuljahr an den Beruflichen Schulen Witzenhausen

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.