Zusammenstoß bei Frieda: 24-Jähriger wird schwer verletzt

Bei einem Unfall am Samstag bei Frieda wurde eine 24-Jährige aus Wanfried schwer verletzt. Sein Unfallgegner: Eine 18-Jährige, ebenfalls aus Wanfried.

Frieda. Eine 18-jährige aus Wanfried befuhr am Samstag gegen 9.30 Uhr mit ihrem Pkw die B 249, aus Richtung Schwebda kommend, in Richtung Wanfried.

Ein 24-jähriger Wanfrieder befuhr mit seinem Pkw die K 12 und beabsichtigte an der Einmündung B 249, nach links, in Richtung Schwebda, auf die B 249 einzubiegen.

Dabei missachtete der 24-jährige die Vorfahrt der 18-jährigen und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Pkw des 24-jährigen geriet hierbei auf die Gegenfahrbahn, stieß in die linksseitige Schutzplanke und prallte auf die Fahrbahn zurück.

Der 24-jährige wurde schwerverletzt und durch den Rettungshubschrauber ins Klinikum Kassel geflogen. Die 18-jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Eschwege gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst Fußgängerin

Am gestrigen Samstagnachmittag wurde eine Fußgängerin leicht verletzt, nach dem sie von einem Auto erfasst wurde.
Auto erfasst Fußgängerin

Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Ein Großeinsatz in der Tunnelröhre in Küchen wurde als Szenario durchgespielt.
Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Wenn die Fördermittel genehmigt werden und damit das Geld für die Umsetzung zusammen ist, könnte der WERRAGrenzPark in Herleshausen im Mai 2021 eröffnen.
Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.