Zweckverband Abfallwirtschaft sammelt nur noch Tonne: Zusätzliches Altpapier wird nicht mehr mitgenommen

Zweckverband Abfallwirtschaft
+

Was die Abfall- und Gebührensatzung schon immer vorsieht, wird ab sofort auch so gehandhabt: Bei der Altpapiersammlung in den Städten und Gemeinden des Zweckverbandes Abfallwirtschaft (ZVA) werden nur noch die Papiertonnen geleert. Auf den blauen Tonnen liegende oder daneben stehende Kartons oder gebündeltes Papier werden nicht mehr mitgenommen.

Region - Damit folgt der ZVA der Stadt Eschwege, wo bereits seit zwei Jahren so verfahren wird. Betroffen sind Bad Sooden-Allendorf, Berkatal, Großalmerode, Herleshausen, Wanfried, Hessisch Lichtenau, Meinhard, Meißner, Neu-Eichenberg, Ringgau, Waldkappel, Wehretal und Weißenborn gehören.

„Die zusätzlichen Mengen wurden im Laufe der Zeit immer mehr und verursachen hohen Aufwand und damit Kosten“ berichtet Verbandsvorsitzender Friedhelm Junghans und bittet um Verständnis für die Maßnahme. Der Vertrag mit der Entsorgungsfirma Fehr sieht diese Zusatzleistungen auch nicht vor. Kontrollen haben gezeigt, dass die Papiertonnen oft nur lose mit Kartons befüllt werden, der Rest steht daneben. Dabei passt eine ganze Menge Altpapier und Kartons in die bereitgestellten 240-Liter-Tonnen. Es muss nur richtig zusammengelegt oder zerkleinert werden. Hinzu kommt, dass die Erlöse für Altpapier und Kartonagen (PPK) dramatisch gesunken sind. Von Januar 2018 bis Januar 2020 ist der Erlös je Tonne um 66 Euro gefallen. Unter Abzug der Kosten für die Umladung verbleiben derzeit weniger als 30 Euro pro Tonne. Damit können die Kosten für die Sammlung und den Transport bei weitem nicht gedeckt werden.

Wenn die Papiertonne nicht ausreicht und regelmäßig zusätzliche Mengen anfallen, kann beim ZVA eine kostenlose Zusatztonne beantragt werden. Daneben besteht die Möglichkeit, Altpapier und Kartons kostenfrei an der Abfallentsorgungsanlage in Weidenhausen anzuliefern. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 7 bis 16 Uhr, samstags von 8 bis 11 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Bares für Rares“: Deutsche Ur-Barbie beeindruckt die Händler – und beschert Besitzerin einen wahren Geldsegen
Geld

„Bares für Rares“: Deutsche Ur-Barbie beeindruckt die Händler – und beschert Besitzerin einen wahren Geldsegen

Als ihr Vater das Püppchen vor 65 Jahren für 12 DM kaufte, wusste er wohl nicht, dass er Manuela Geppert damit ein Eintrittsticket für‘s deutsche Fernsehen erwarb.
„Bares für Rares“: Deutsche Ur-Barbie beeindruckt die Händler – und beschert Besitzerin einen wahren Geldsegen
„Befürchtungen von Realität noch übertroffen“: CDU-Größe unterstützte Söder und will nach Wahl-Beben durchgreifen
Politik

„Befürchtungen von Realität noch übertroffen“: CDU-Größe unterstützte Söder und will nach Wahl-Beben durchgreifen

In der CDU brodelt es. Rücktrittsrufe, Debatten über personelle Neuaufstellung bestimmen die Stunden nach der Bundestagswahl.
„Befürchtungen von Realität noch übertroffen“: CDU-Größe unterstützte Söder und will nach Wahl-Beben durchgreifen
Der Spatenstich für das Hausärztezentrum in Eschwege ist erfolgt
Markt Spiegel

Der Spatenstich für das Hausärztezentrum in Eschwege ist erfolgt

Die Bauarbeiten für das neue Hausärztezentrum in Eschwege haben begonnen. Zum Jahreswechsel soll der Rohbau fertig sein.
Der Spatenstich für das Hausärztezentrum in Eschwege ist erfolgt
Zum Mieten: Der Weihnachtsmann ist Kasseler und heißt Ronny Knepper
Kassel

Zum Mieten: Der Weihnachtsmann ist Kasseler und heißt Ronny Knepper

Gibt es ihn – oder nicht? Für Kassel kann die Weihnachtsmann-Frage beantwortet werden: Er heißt Ronny Knepper. Studenten hingegen haben längst kein Interesse mehr den …
Zum Mieten: Der Weihnachtsmann ist Kasseler und heißt Ronny Knepper

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.