Zwischen Wichmannshausen und Hoheneiche: Schwerer Verkehrsunfall auf B27

Heute Morgen gegen 6.40 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen Sontra-Wichmannshausen und Wehretal-Hoheneiche auf der B 27.

Eschwege. Aktuell ist dieser Streckenabschnitt voll gesperrt. Bekannt ist bislang, dass ein Klein-Lkw und ein Pkw frontal kollidierten. Der Pkw-Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und tödlich verletzt.

Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt und in das Krankenhaus gebracht. Seitens der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter beauftragt. Im Einsatz waren zudem die örtlichen Feuerwehren.

Wie sich genau der Unfall ereignete, steht noch nicht fest. Im Laufe des Tages will die Polizei zum Unfallhergang informieren.

+++ Aktualisierung 16:05 Uhr +++

Zur Unfallzeit gegen 6.31 Uhr befuhr ein 26-Jähriger, der in Herleshausen gemeldet ist, die Bundesstraße mit dem Pkw in Richtung Bad Sooden-Allendorf. Kurz vor dem "Hoheneicher Rondell" in Höhe der dortigen Bushaltestelle geriet der Fahrer aus noch nicht näher bekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn, wo es dann zum seitlich versetzten frontalen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lkw, der von einem 47-Jährigen aus Paderborn gefahren wurde, kam. Dieser wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und in das Krankenhaus gebracht.

Der Pkw des 26-Jährigen wurde durch den Aufprall herumgeschleudert und kam in den dortigen Leitplanken zum Stehen. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde zusätzlich noch der Pkw eines 40-Jährigen aus Erkenschwick beschädigt. Der 26-jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und dadurch tödlich verletzt. Mittlerweile sind der Pkw und der Lkw geborgen und abgeschleppt worden, so dass die Vollsperrung um 12.02 Uhr aufgehoben wurde. Im Einsatz befanden sich die Straßenmeisterei und die örtlichen Feuerwehren. Der Sachschaden wird mit rund 17.000 Euro angegeben.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof
Markt Spiegel

70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof

Am 17. September 1945 wurde auf dem Kalkhof das Wanfrieder Abkommen unterzeichnet. Exakt 70 Jahre später fand dort eine Gedenkveranstaltung statt.
70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof
Der Vagabund auf der Verkehrsinsel
Werra-Meißner-Kreis

Der Vagabund auf der Verkehrsinsel

Witzenhausen. Ein Heimatloser sorgt in der Kirschenstadt für Aufsehen
Der Vagabund auf der Verkehrsinsel
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich
Markt Spiegel

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich
Tierschutzverein Witzenhausen neu formiert
Markt Spiegel

Tierschutzverein Witzenhausen neu formiert

Tiere und Verein gerettet: Nach internen personelle Schwierigkeiten formierte sich der Tierschutzverein Witzenhausen neu
Tierschutzverein Witzenhausen neu formiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.