"Künstliche Tränen"

Augentropfen mit Hyaluron beugen Schwellungen am Morgen vor

+
Ein Tropfen in jedes Auge am Abend hilft gegen Reizungen. Foto: Bodo Marks/dpa-tmn

Der Blick in den Spiegel am Morgen verheißt nichts Gutes: Tränensäcke und geschwollene Augen heben die Stimmung nicht gerade. Abhilfe schaffen sogenannte "künstliche Tränen".

München (dpa/tmn) - Wer abends feuchtigkeitsspendende Augentropfen benutzt, kann Tränensäcken und geschwollenen Augen am nächsten Tag vorbeugen. Das können zum Beispiel Produkte mit Hyaluronsäure sein.

Denn die sonst trockene Augendrüse sammelt Flüssigkeiten an, die die Schwellungen verursacht, erläutern die Kosmetikexperten der Zeitschrift "Cosmopolitian" (Ausgabe Dezember 2017).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Frittenlove" in "Die Höhle der Löwen": Sie glauben nicht, was der Geschmackstest sagt

In der aktuelle Folge von "Die Höhle der Löwen" will ein Ex-Sternekoch Pommes neu erfinden. Kürbiskern, Trüffelöl & Co. inklusive. Doch schmeckt das überhaupt?
"Frittenlove" in "Die Höhle der Löwen": Sie glauben nicht, was der Geschmackstest sagt

Kleiner und weniger von allem: Diese Änderungen schmecken Tiefkühlpizza-Fans nicht

Tiefkühlpizzen sind schnell gemacht, machen satt und schmecken in der Regel ganz passabel. Leider sind sie aber Kalorienbomben und dort setzt ein neuer Plan an.
Kleiner und weniger von allem: Diese Änderungen schmecken Tiefkühlpizza-Fans nicht

Wann die Mandeln rausmüssen

Wer andauernd starke Halsschmerzen hat oder durch die Nase kaum Luft bekommt, sollte seine Mandeln untersuchen lassen. Sind sie häufig entzündet, kann der Arzt sie …
Wann die Mandeln rausmüssen

Regeln rund um die Mietkaution

Mieter und Vermieter diskutieren beim Auszug häufig um die Kaution. Manche Streitpunkte lassen sich vermeiden - denn schon vor dem Einzug können Mieter einige Dinge …
Regeln rund um die Mietkaution

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.