Vorschau auf den Auto-Herbst

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Mit dem 8er lässt BMW ein Luxuscoupé wieder auferstehen, das bei Fans Kultstatus genießt. Hier ist die noch verklebte Topversion M8 zu sehen.  
1 von 18
Mit dem 8er lässt BMW ein Luxuscoupé wieder auferstehen, das bei Fans Kultstatus genießt. Hier ist die noch verklebte Topversion M8 zu sehen.  
Project One: So heißt das bisher geheime Projekt, das Mercedes-AMG auf der IAA präsentieren soll. 759 PS soll das Hyper Car leisten.  
2 von 18
Project One: So heißt das bisher geheime Projekt, das Mercedes-AMG auf der IAA präsentieren soll. 759 PS soll das Hyper Car leisten.  
Opel Grandland X: Der über dem Mokka X angesiedelte SUV wird auf der IAA erstmals einem breiten Publikum zugänglich gemacht.
3 von 18
Opel Grandland X: Der über dem Mokka X angesiedelte SUV wird auf der IAA erstmals einem breiten Publikum zugänglich gemacht.
Für den Volkswagen Golf Sportsvan -hier das sportliche Modell R-Line - ist ein Facelift geplant.
4 von 18
Für den Volkswagen Golf Sportsvan - hier das sportliche Modell R-Line - ist ein Facelift geplant.
Mercedes bietet mit dem Concept X-CLASS einen Ausblick auf den neuen Pickup mit Stern.
5 von 18
Mercedes bietet mit dem Concept X-CLASS einen Ausblick auf den neuen Pickup mit Stern.
Auch für den Maserati Ghibli soll es ein Facelift zu bestaunen geben. Neben optischen Veränderungen wird auch der Innenraum nochmals aufgemöbelt. Der kleinste Benziner kann 350 PS abrufen.
6 von 18
Auch für den Maserati Ghibli soll es ein Facelift zu bestaunen geben. Neben optischen Veränderungen wird auch der Innenraum nochmals aufgemöbelt. Der kleinste Benziner kann 350 PS abrufen.
Mit dem Insignia Country Tourer wird Opel seinen größten Kombi im Offroad-Look präsentieren. Nach der IAA wird der Offroad-Kombi bei den Herstellern stehen.
7 von 18
Mit dem Insignia Country Tourer wird Opel seinen größten Kombi im Offroad-Look präsentieren. Nach der IAA wird der Offroad-Kombi bei den Herstellern stehen.
Der Mittelklasse-SUV Karoq feierte kürzlich Weltpremiere, auf der IAA ist er dann auch für die breite Öffentlichkeit zu sehen.
8 von 18
Der Mittelklasse-SUV Karoq feierte kürzlich Weltpremiere, auf der IAA ist er dann auch für die breite Öffentlichkeit zu sehen.

Im Herbst ist es wieder soweit und die IAA öffnet ihre Pforten. Wie immer gibt es einige Highlights. Einen kleinen Vorgeschmack bietet unsere Bildergalerie.

Autofreunde aufgepasst: Vom 14. bis 24. September ist wieder IAA-Zeit in Frankfurt. Wie jedes Jahr gibt es auch 2017 einige tolle Highlights zu bewundern. Besonders die deutschen Hersteller Audi, BMW und Mercedes haben Einiges in petto und führen überarbeitete Versionen ihrer Top-Modelle der breiten Öffentlichkeit vor. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie oben, um einen kleinen Vorgeschmack zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren: Diese Kombis haben auf dem Genfer Autosalon im März für Furore gesorgt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion

Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion

Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504

Er war seiner Zeit um Jahre voraus. Denn als Peugeot 1968 den 504 lancierte, wirkte die Limousine wie aus einer anderen Ära. Kein Wunder, dass der Wagen schier ewig …
Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504

Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen

Nur kurz in den Laden und etwas kaufen. Das wollte ein Mann in Offenburg. Als er zu seinem Auto zurückkommt, findet er einen Strafzettel an der Scheibe.
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen

Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge

Das lautlos fahrende Elektroauto - für lärmgeplagte Städter ein Traum, für Fußgänger lebensgefährlich, für Sportwagenbauer eine Herausforderung. Der Sound der Zukunft.
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.