Vorschau auf den Auto-Herbst

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Mit dem 8er lässt BMW ein Luxuscoupé wieder auferstehen, das bei Fans Kultstatus genießt. Hier ist die noch verklebte Topversion M8 zu sehen.
1 von 18
Mit dem 8er lässt BMW ein Luxuscoupé wieder auferstehen, das bei Fans Kultstatus genießt. Hier ist die noch verklebte Topversion M8 zu sehen.
Project One: So heißt das bisher geheime Projekt, das Mercedes-AMG auf der IAA präsentieren soll. 759 PS soll das Hyper Car leisten.
2 von 18
Project One: So heißt das bisher geheime Projekt, das Mercedes-AMG auf der IAA präsentieren soll. 759 PS soll das Hyper Car leisten.
Opel Grandland X: Der über dem Mokka X angesiedelte SUV wird auf der IAA erstmals einem breiten Publikum zugänglich gemacht.
3 von 18
Opel Grandland X: Der über dem Mokka X angesiedelte SUV wird auf der IAA erstmals einem breiten Publikum zugänglich gemacht.
Für den Volkswagen Golf Sportsvan -hier das sportliche Modell R-Line - ist ein Facelift geplant.
4 von 18
Für den Volkswagen Golf Sportsvan - hier das sportliche Modell R-Line - ist ein Facelift geplant.
Mercedes bietet mit dem Concept X-CLASS einen Ausblick auf den neuen Pickup mit Stern.
5 von 18
Mercedes bietet mit dem Concept X-CLASS einen Ausblick auf den neuen Pickup mit Stern.
Auch für den Maserati Ghibli soll es ein Facelift zu bestaunen geben. Neben optischen Veränderungen wird auch der Innenraum nochmals aufgemöbelt. Der kleinste Benziner kann 350 PS abrufen.
6 von 18
Auch für den Maserati Ghibli soll es ein Facelift zu bestaunen geben. Neben optischen Veränderungen wird auch der Innenraum nochmals aufgemöbelt. Der kleinste Benziner kann 350 PS abrufen.
Mit dem Insignia Country Tourer wird Opel seinen größten Kombi im Offroad-Look präsentieren. Nach der IAA wird der Offroad-Kombi bei den Herstellern stehen.
7 von 18
Mit dem Insignia Country Tourer wird Opel seinen größten Kombi im Offroad-Look präsentieren. Nach der IAA wird der Offroad-Kombi bei den Herstellern stehen.
Der Mittelklasse-SUV Karoq feierte kürzlich Weltpremiere, auf der IAA ist er dann auch für die breite Öffentlichkeit zu sehen.
8 von 18
Der Mittelklasse-SUV Karoq feierte kürzlich Weltpremiere, auf der IAA ist er dann auch für die breite Öffentlichkeit zu sehen.

Im Herbst ist es wieder soweit und die IAA öffnet ihre Pforten. Wie immer gibt es einige Highlights. Einen kleinen Vorgeschmack bietet unsere Bildergalerie.

Autofreunde aufgepasst: Vom 14. bis 24. September ist wieder IAA-Zeit in Frankfurt. Wie jedes Jahr gibt es auch 2017 einige tolle Highlights zu bewundern. Besonders die deutschen Hersteller Audi, BMW und Mercedes haben Einiges in petto und führen überarbeitete Versionen ihrer Top-Modelle der breiten Öffentlichkeit vor. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie oben, um einen kleinen Vorgeschmack zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Große Klappe! Die Kombis auf dem Genfer Autosalon

Ab 35 520 Euro zu haben: der Seat Leon Cupra fasst in der Kombiversion bis zu 1470 Liter und hat 300 PS. Foto: Nicolas Blandin
Ab 35.520 Euro zu haben: der Seat Leon Cupra fasst in der Kombiversion bis zu 1470 Liter und hat 300 PS. © Nicolas Blandin
Koreaner mit europäischem Design: Der Hyundai i30 Kombi kommt im Juli auf den Markt. Foto: Nicolas Blandin
Koreaner mit europäischem Design: Der Hyundai i30 Kombi kommt im Juli auf den Markt. © Nicolas Blandin
Mercedes zeigt in Genf zwei bis zu 290 km/h schnelle AMG-Versionen vom Kombi T-Modell der neuen E-Klasse - hier der 63 S mit satten 612 PS. Foto: Nicolas Blandin
Mercedes zeigt in Genf zwei bis zu 290 km/h schnelle AMG-Versionen vom Kombi T-Modell der neuen E-Klasse - hier der 63 S mit satten 612 PS. Foto: Nicolas Blandin © Nicolas Blandin
Familienpackung von BMW: Der neue 5er Touring fällt um bis zu 100 Kilogramm leichter aus als der Vorgänger. Foto: Nicolas Blandin
Familienpackung von BMW: Der neue 5er Touring fällt um bis zu 100 Kilogramm leichter aus als der Vorgänger. Foto: Nicolas Blandin © Nicolas Blandin
Sportliche Speerspitze: die RS-Modelle von Skodas Octavia Combi sind durch Zutaten wie Spoiler und Sportfahrwerke dynamischer gestaltet. Foto: Nicolas Blandin
Sportliche Speerspitze: die RS-Modelle von Skodas Octavia Combi sind durch Zutaten wie Spoiler und Sportfahrwerke dynamischer gestaltet. Foto: Nicolas Blandin © Nicolas Blandin
Familienkutsche mit 245 PS: Skoda zeigt in Genf den Octavia Combi RS 245, der binnen 6,7 Sekunden vom Stand auf Tempo 100 beschleunigt. Foto: Nicolas Blandin
Familienkutsche mit 245 PS: Skoda zeigt in Genf den Octavia Combi RS 245, der binnen 6,7 Sekunden vom Stand auf Tempo 100 beschleunigt. Foto: Nicolas Blandin © Nicolas Blandin
Für abwegigere Pfade: Der neue Octavia Scout von Skoda soll dank Allradantrieb und 30 Millimetern mehr Bodenfreiheit geländetauglich sein. Foto: Nicolas Blandin
Für abwegigere Pfade: Der neue Octavia Scout von Skoda soll dank Allradantrieb und 30 Millimetern mehr Bodenfreiheit geländetauglich sein. Foto: Nicolas Blandin © Nicolas Blandin
Sportwagen mit Kombi-Anleihen: Der Porsche Panamera Sport Turismo hat immerhin Platz für bis zu 1390 Liter Gepäck. Foto: Nicolas Blandin
Sportwagen mit Kombi-Anleihen: Der Porsche Panamera Sport Turismo hat immerhin Platz für bis zu 1390 Liter Gepäck. Foto: Nicolas Blandin © Nicolas Blandin
Zweite Generation: Der neue Insignia Sports Tourer von Opel kostet ab 26 690 Euro und kommt im Sommer in den Handel. Foto: Nicolas Blandin
Zweite Generation: Der neue Insignia Sports Tourer von Opel kostet ab 26.690 Euro und kommt im Sommer in den Handel. Foto: Nicolas Blandin © Nicolas Blandin

.  

Rubriklistenbild: © Daimler AG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.